Abzocke bei Call-by-Call Telefontarifen bis 1. März

(lifePR) ( Paderborn, )
.
- Telefonrechnung kann 1400 Prozent teurer werden
- Anbieter nutzen Gesetzeslücke aus

Paderborn, Wirtschaft: Durch die Änderung des Telekommunikationsdienstgesetzes zum 1. März 2012 müssen Verbraucher in Deutschland schon jetzt vorsichtig sein. "Weil in den nächsten zwei Wochen noch keine Preisansagepflicht bei den Call-by-Call Billigvorwahlen gilt, werden schon jetzt die Preise um mehr als das 15-fache drastisch erhöht," warnt Philipp Jorek vom fast 12 Jahre erfahrenen Tarifvergleichsportal www.Billig-Tarife.de.

So passt die neue Preisansagepflicht bei einigen Call-by-Call Anbieter überhaupt nicht in deren Preisstrategie. Hinzu kommt der in den letzten Jahren geschrumpfte Markt für Call-by-Call Telefonate. Die Folge: "Die noch geltenden, alten Regelungen können und werden permanent von Anbietern ausgenutzt um Kasse zu machen. So wird in einem aktuellen Fall der Minutenpreis von unter einem Cent auf fast 10 Cent pro Minute erhöht," sagt Jorek weiter. Nutzer von Billigvorwahlen können so sehr schnell in eine Kostenfalle tappen – ähnlich wie bei vielen Fällen in der Vergangenheit.

Der 1. März ist für Call-by-Call Anbieter die ideale Gelegenheit aus dem Markt auszusteigen, vorher aber noch ordentlich Kasse zu machen. "Verbraucher sollten daher schon jetzt Anbieter mit Tarifansage oder jene mit langfristiger Preisgarantie wählen. Alternativ sollten Verbraucher die aktuellen Preise immer kontrollieren," empfielt Jorek abschließend. Die rund 50 Call-by-Call Billigvorwahlen, die mit 010 beginnen, ermöglichen seit 1997 in Deutschland das inländische und ausländische Telefonieren über einen Alternativanbieter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.