Mehr Transparenz für die Versicherten

Die IKK classic veröffentlicht ab sofort einmal pro Jahr einen Qualitätsbericht mit wichtigen Zahlen und Fakten zu Leistungen und Services

(lifePR) ( Dresden, )
Die Leistungen der verschie-denen Krankenkassen miteinander zu vergleichen, ist mitunter schwierig. Als einziges objektives Kriterium gilt bislang der Beitragssatz, an dem sich viele Versicherte bei der Wahl ihrer Krankenkasse orientieren. Für einen seriösen und unabhängigen Vergleich von Leistungen und Services fehlt dagegen ein einheitlicher Maßstab.

Um auch diese in Zukunft transparent zu machen, veröffentlicht die IKK classic ab sofort einmal pro Jahr einen Qualitätsbericht mit Angaben zu Antragszahlen, Genehmigungsquoten, Widersprüchen und Umfrageergebnissen zu den verschiedenen Leistungs-bereichen aus dem vorangegangenen Jahr.

„Mit unserem jährlichen Qualitätsbericht stellen wir unseren Versicherten und der Öffentlichkeit ab sofort umfangreiche Daten zur Verfügung, die sich an den amtlichen Kennzahlen orientieren und somit auch einen objektiven Kassenvergleich erleichtern“, sagt Frank Hippler, Vorstandsvorsitzender der IKK classic.

Der aktuelle Qualitätsbericht für das Jahr 2020 umfasst Kennzahlen zu den Bereichen Hilfsmittel, Pflege, Rehabilitation und Vorsorge, Zahnersatz und Krankengeld sowie eine Statistik zu den Wider-spruchsverfahren bei der größten deutschen Handwerker-krankenkasse.

„Mit der Veröffentlichung wollen wir ein erstes Zeichen für mehr Transparenz setzen. Auch in Zukunft werden wir uns dafür stark machen, objektive und verbindliche Qualitätsstandards für die Leistungsvergleiche der Krankenkassen zu etablieren“, so Frank Hippler. „Denn wir sind überzeugt: Mehr Transparenz führt auch zu mehr Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.