Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 544159

Sechs mainfränkische Kindertagesstätten und eine Grundschule zertifiziert

Haus der kleinen Forscher

(lifePR) (Würzburg, ) Sechs mainfränkische Kindertagesstätten und eine Grundschule sind ab heute offiziell "Haus der kleinen Forscher". Mit der Auszeichnung der Kitas im Glasmuseum Wertheim ist die Gesamtzahl der zertifizierten Kindertagesstätten in Mainfranken auf 30 angewachsen.

"Warum unterstützt die IHK ein Projekt in einem Kindergarten?", fragte IHK-Bereichsleiter Aufstiegsfortbildung Stefan Göbel und lieferte gleich die Antwort: "Wir sind der Meinung, dass es nie zu früh ist, Kinder spielerisch an Naturwissenschaften und Technik heranzuführen. Gerade für unsere technisch geprägte Region sind Fachkräfte im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) wichtig. Daher sehen wir unser Engagement als eine sinnvolle und langfristige Investition zur Fachkräftesicherung in Mainfranken. Mit unterschiedlichen Projekten - vom Haus der kleinen Forscher über die Wissenswerkstatt in Schweinfurt bis zur Plattform tecnopedia -wecken wir Begeisterung für Technik vom Kindergarten bis zur Berufsorientierung.", so Göbel weiter.

Ines Seiler, Referentin Netzwerke Bayern der Stiftung Haus der kleinen Forscher, stellte Ziele und Inhalte der Initiative vor. Die Naturwissenschaftlerin findet besonders wichtig, dass die Initiative bei Kindern "Neugier und Ideen weckt." Das "Haus der kleinen Forscher" mache zudem die Arbeit der Erzieher in den Kindergärten sichtbar, ergänzte Anna Rüthlein, Netzwerkkoordinatorin AWO Netzwerk Unterfranken. Die AWO führt Schulungen für Erzieher durch, damit diese den Kindern ein attraktives und abwechslungsreiches Betreuungsangebot anbieten können. Martin Ulses, Geschäftsführer AWO, betonte die Bedeutung der Initiative, die Kinder spielerisch an Naturwissenschaft heranführt und so Ängste abbaut.

Zertifizierte Kindertagesstätten

Etwa die Hälfte der rund 600 mainfränkischen Kindertagesstätten beteiligt sich am Projekt "Haus der kleinen Forscher". Besonders engagierte Kindertagesstätten, die ihre Mitarbeiter regelmäßig zu Fortbildungen schicken und die Experimente in ihren Einrichtungen umsetzen, können als offizielles "Haus der kleinen Forscher" zertifiziert werden. Der Evangelische Kindergarten (Ebelsbach), der Kindergarten St. Johannes (Schraudenbach), das Haus für Kinder (Hohenroth), der Caritas Kindergarten St. Bartholomäus (Oberwerrn), der Kindergarten Greßthal (Wasserlosen), die Edmund-Grom-Volksschule Grundschule (Hohenroth) sowie das städtische Kinderhaus Bunter Drache (Würzburg) haben Projekte eingereicht und sich erfolgreich um eine Zertifizierung beworben. Vertreter der Kindergärten stellten ihre Projekte vor und erhielten im Anschluss Zertifikat und Plakette aus den Händen der Netzwerkpartner. Bei allen Erzieherinnen wurde deutlich, wie begeistert Kinder und Erwachsene an die Erforschung dieser kleinen Rätsel des Alltags heran gehen, so Sailer bei der Auszeichnung.

Neu zertifizierte Kindertagesstätten und Grundschule Evangelischer Kindergarten (Ebelsbach)
Kindergarten St. Johannes (Schraudenbach)
Haus für Kinder (Hohenroth)
Caritas Kindergarten St. Bartholomäus (Oberwerrn)
Kindergarten Greßthal (Wasserlosen)
Edmund-Grom-VS Grundschule (Hohenroth)
Städtisches Kinderhaus Bunter Drache (Würzburg)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist eine große Herausforderung

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Der sächsische Arbeitsmarkt entwickelt sich positiv. Die Beschäftigung steigt und deshalb sind immer weniger Menschen arbeitslos gemeldet. Doch...

Roadshow der Diakonie macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule in Bad Urach Station. Mitarbeitende der Diakonie...

Logistikbranche wächst - jetzt für internationale Logistik qualifizieren

, Bildung & Karriere, Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Wer sich berufsbegleitend für internationale Logistik weiterqualifizieren möchte, kann sich am Freitag, den 09. Juni ausführlich über das Fernstudium...

Disclaimer