Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64663

IHK-JOBsearching nicht verpassen!

(lifePR) (Kiel, ) Viele Unternehmen erwarten Bewerbungen um eine Lehrstelle spätestens ein Jahr vor Ausbildungsbeginn auf ihrem Schreibtisch. Doch nicht nur die rechtzeitige Ab-gabe der Unterlagen vergrößert die Chancen auf die Wunsch-Lehrstelle. Vielmehr müssen die Dokumente vollständig und selbst vom Design auf der Höhe der Zeit sein. Damit Schulabgänger von morgen tatsächlich eine perfekte Bewerbung ab-geben können, hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Flensburg die Kontrolle fertiger Bewerbungsunterlagen sowie intensive Bewerbungstrainings durch Experten in den Mittelpunkt des IHK-JOBsearching 2008 gestellt. Am Samstag, 13. September 2008, können sich Schüler, ihre Eltern und Lehrer in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr ausgiebig und kostenfrei in der IHK Flensburg, Heinrichstraße 28-34, Flensburg, über die wichtigsten Ausbildungsberufe und den richtigen Weg zu ihnen informieren. "Wer am kommenden Sonnabend das IHK-JOBsearching verpasst, verbaut sich vielleicht die eigene Zukunft", so IHK-Sprecher Dennis Heinert.

Denn mit den Flensburger Wirtschaftsjunioren werden es die möglichen Chefs der angehenden Auszubildenden persönlich sein, die die mitgebrachten Bewerbungs-unterlagen kritisch unter die Lupe nehmen und praktische Tipps geben werden.

Allerdings beschränkt sich das JOBsearching nicht nur auf die Bewerbungsunter-lagen. "Soziale Kompetenzen und richtiges Benehmen werden für die Auswahlver-fahren immer bedeutender", sagte Heinert. Daher würden die Besucher des JOBsearching außerdem erfahren, wie man sich im Bewerbungsgespräch verhält. Zudem gebe es Antworten auf wichtige Fragen: Wie komme ich an einen Praktikumsplatz? Welche neuen Berufe gibt es? Welche Weiterbildungsmöglich-keiten habe ich nach der Ausbildung? Was erwartet die Wirtschaft überhaupt von Schulabgängern? Wie funktioniert ein Berufseignungstest?

Neben zahlreichen Informationsständen von IHK, Agentur für Arbeit, Institut für Ta-lententwicklung (IfT), DeHoGa und IHK-Wirtschaftsakademie sowie Beratungs-gesprächen soll ein vielfältiges Bühnenprogramm für informative Kurzweil sorgen. Hier sprechen Personalverantwortliche Flensburger Unternehmen über ihre Wünsche an die zukünftigen Bewerber, Auszubildende berichten über ihren Aus-bildungsplatz, es gibt Experteninterviews und Rollenspiele.

Für die IHK Flensburg steht neben dem Service-Gedanken für die Jugendlichen auch eine die Stärkung der Berufswahlkompetenz im Zentrum des Interesses: "Es ist für alle Beteiligten von Vorteil, wenn die Schulabsolventen schon vor Ausbildungsbeginn wissen, was sie in ihrem Beruf erwartet. Vielfach sind die Vorstellungen noch recht diffus, was zu Enttäuschungen und im schlimmsten Fall zum Abbruch der Ausbildung führen kann." Eine höhere Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler kön-ne somit auch die Abbrecherquote in der Ausbildung weiter senken.

Beim Flensburger IHK-JOBsearching informierten sich in den vergangenen Jahren jeweils knapp 1.000 Besucher über die wichtigsten Ausbildungsberufe. Auch die Berufsinformationstage in Meldorf, Niebüll und Husum sind auf reges Interesse ge-stoßen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Durchstarten – das Buch von Thomas Gelmi ab März im Handel

, Bildung & Karriere, Thomas Gelmi - InterPersonal Competence (Movadis GmbH)

„Echter und authentischer Kontakt mit sich selbst und anderen ist heute und in Zukunft ein zentraler Erfolgsfaktor in Führung, Zusammenarbeit...

56 Austauschstudierende aus 17 Ländern

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Zum ersten Mal startet ein Sommersemester mit mehr als 50 Studierenden aus dem Ausland, die für ein oder zwei Semester an die Hochschule Worms...

Prüfsteine für eine zukünftige Hochschulpolitik

, Bildung & Karriere, Hochschule Bayern

Mit der Bundestagswahl 2017 und der Landtagswahl 2018 rücken wichtige politische Weichenstellungen näher. Wissenschaftsministe­r Dr. Ludwig Spaenle...

Disclaimer