IHK-Sprechtag zur CE-Kennzeichnung

(lifePR) ( Lüneburg, )
Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg bietet Existenzgründern und Unternehmern eine Beratung zum Thema CE-Kennzeichnung. Termine sind am Dienstag, 14. Oktober, in Lüneburg und am Donnerstag, 20. November, in Celle. Jeweils ab 10 Uhr beantwortet Jörg Handwerk, Geschäftsführer des Ingenieurbüros CE-CON Bremen, in 45-minütigen Einzelgesprächen individuelle Fragen.

Die Buchstaben CE sind die französische Abkürzung für Europäische Gemeinschaft (Communautés Européennes). Über die CE-Kennzeichnung bestätigen Hersteller, dass ihre Produkte alle gesetzlich vorgeschriebenen Mindeststandards für Sicherheit und Gesundheit erfüllen. Wichtig für Unternehmen sind vor allem die Maschinenrichtlinie und die praxisgerechte Erstellung von Risikobeurteilungen sowie die Frage, ob ein Produkt überhaupt unter eine der CE-Richtlinien fällt. Welche Richtlinien für welches Produkt berücksichtigt werden müssen, erfahren Existenzgründer und Unternehmer bei der kostenlosen IHK-Beratung. Eine Anmeldung zur Terminvereinbarung ist erforderlich. Ansprechpartner bei der IHK ist Ralf Bock, Tel. 04131 / 742-127 (bock@lueneburg.ihk.de).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.