Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 133326

IHK und VDI: Deutsche Ingenieurtechnik in Indien gefragt

Wachstumsmarkt mit Chancen

Villingen-Schwenningen, (lifePR) - Deutscher Erfindergeist, Ingenieurtechnik und deutsche Gründlichkeit werden in Indien maßlos bewundert." Der Indienexperte Günter Wiskot von der Black Forest Consulting GmbH in Marxzell warb bei einer Gemeinschaftsveranstaltung von IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und Verein Deutscher Ingenieure (VDI) dafür, den Zukunftsmarkt Indien stärker in den Blick zu nehmen. Vor allem für kleine und mittlere Unternehmen der Region eröffneten sich Chancen auf dem Subkontinent.

Wie eine IHK-Analyse ergab, engagieren sich bereits 127 regionale Unternehmen in Indien, wobei die meisten Betriebe sich auf den Export von Waren und Dienstleistungen dorthin konzentrieren. Allerdings haben bereits 44 Unternehmen schon eine Vertretung in Indien eröffnet und 16 Unternehmen eine Niederlassung begründet. Sechs Unternehmen sind mit einer Produktionsstätte vor Ort vertreten.

Aktuell gehören die Telekommunikations- und Konsumgüterindustrie, die Automobilhersteller und damit auch die Zulieferindustrie sowie der Maschinenbau zu den am stärksten expandierenden Branchen in Indien, dicht gefolgt von Biotechnologie und Raumfahrt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Swiss Galoppers - Hovfokus.dk ejes og styres af Søren Høper

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Søren har i over 10 år været interesseret i hove og hvordan de påvirker resten af hesten. I de sidst 8 år har han arbejdet som professionel Hovtrimmer...

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Reitsportmesse Niederrhein 2017

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Die REITSPORTMESSE NIEDERRHEIN ist vom Kalender der Reit- und Pferdesportbegeister­ten in der Region nicht mehr wegzudenken. Zum mittlerweile...

Disclaimer