Samstag, 21. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 62372

Interkulturelles Training arabische Länder

Seminar von Weiterbildungsgesellschaft und der Deutschen Welle / Informationen zu Mentalität, Kultur und Religion

Bonn, (lifePR) - Die arabischen Länder sind für deutsche Unternehmen ein attraktiver Wirtschaftsraum. Doch Mentalität, Kultur und Religion unterscheiden sich sehr von den europäischen Gepflogenheiten. Daher bieten die Weiterbildungsgesellschaft der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die Deutsche Welle Bonn gemeinsam ein "Interkulturelles Training arabische Länder" an. Das Seminar findet am Freitag, 5. September, 9 bis 17 Uhr, in der Deutschen Welle Bonn, Kurt-Schumacher-Str. 3, 53113 Bonn statt. Es richtet sich an Fach- und Führungskräfte und an Vertreter touristischer Einrichtungen, sowie an alle im internationalen Bereich tätigen Personen.

Im Seminar gewinnen die Teilnehmer einen Überblick über die Grundbegriffe interkultureller Kommunikation, die Bedeutung von Ehre und Ansehen in arabischen Ländern, über den Umgang mit Konflikten und Kooperationen und über die Kunst der arabischen Kommunikation. Das Referententeam besteht aus zwei Dozenten der Deutschen Welle. Einer davon aus dem Kulturraum stammend.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer