Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158012

Erfolgsgeschichte Wirtschaftsfachwirt

Nächster berufsbegleitender Lehrgang startet am 3. Mai / Weiterbildung für Generalisten im kaufmännischen Bereich

(lifePR) (Bonn, ) Drei Jahre ist es jetzt her: Am 20. April 2007 startete die Weiterbildungsgesellschaft der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ihren ersten Lehrgang zum Wirtschaftsfachwirt. "Mit über 150 Teilnehmern hat sich der Wirtschaftsfachwirt als wahre Erfolgsgeschichte erwiesen", sagt Otto Brandenburg, Geschäftsführer der Weiterbildungsgesellschaft. Bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg kann die Prüfung zum gepr. Wirtschaftsfachwirt / Wirtschaftsfachwirtin (IHK) abgelegt werden, die Weiterbildungsgesellschaft richtet Vorbereitungslehrgänge für den Wirtschaftsfachwirt aus. "Der Wirtschaftsfachwirt ist ein Generalist, der sich durch umfassende Kenntnisse im kaufmännischen Bereich auszeichnet", nennt Brandenburg die Gründe für die große Resonanz: Der Abschluss ist für diejenigen besonders interessant, die eine solide Qualifikation anstreben, sich aber nicht zu sehr spezialisieren wollen." Fachwirte seien als branchenorientierte mittlere Führungskräfte wichtige Leistungsträger in den Unternehmen. Brandenburg: "Umgekehrt machen gute Karrierechancen den Abschluss Fachwirt für aufstiegswillige Fachkräfte attraktiv. Früher passte für viele Fortbildungswilligen keiner der etablierten Abschlüsse. Diese Lücke ist durch den Wirtschaftsfachwirt - auch als Vorstufe zum bereits etablierten Betriebswirt IHK - geschlossen."

Der Wirtschaftsfachwirt hält als breit angelegte Fortbildung möglichst viele Optionen im späteren Karriereleben offen. Schließlich schaffen die Dynamik der Wirtschaft und ihre starke Differenzierung neue Tätigkeitsbereiche, die nicht in vorhandene Muster passen. Insbesondere sind seit Erstellung des Fachwirtekonzepts in den frühen 70er Jahren außerordentlich viele Dienstleistungsunternehmen entstanden. Deren fortbildungswillige Mitarbeiter scheitern oftmals an der Zulassungsvoraussetzung, eine bestimmte Zeit in spezifischen Funktionen des gewünschten Branchenfachwirts tätig gewesen zu sein. Der nächste berufsgeleitende Lehrgang startet am Montag, 3. Mai. Nähere Informationen gibt es bei Marion Klinkhammer, Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Telefon +49 (228) 97574-25, E-Mail klinkhammer@wbz.bonn.ihk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Legionellen - Gefahr aus der Dusche"

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Pflicht zur Untersuchung des Trinkwassers auf Legionellen ist vom Gesetzgeber vor allem bei Vermietung in Mehrfamilienhäusern, für Hotels...

Malerei intensiv - Von den Grundlagen bis zum Aufbau II

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Im Rahmen des Weiterbildungsstudiu­ms „Gestaltende Kunst“ der Hochschule für Künste und der Hochschule Bremen bietet die Koordinierungsstelle...

Handwerksnachwuchs lernt "grenzenlos"

, Bildung & Karriere, NewsWork AG

Mit grenzüberschreitende­n bayerisch-böhmischen Initiativen will die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz der Vision vom grenzüberschreitende­n...

Disclaimer