Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134909

Grenze darf keine Barriere für die gemeinsame deutschdänische Verkehrsplanung sein

(lifePR) (Flensburg, ) Auf der dritten gemeinsamen Wirtschaftskonferenz des Entwicklungsrats Sønderjylland und der IHK Flensburg ist am 30. November im FDE Transportcenter in Padborg vor über 100 Teilnehmern aus Deutschland und Dänemark angemahnt worden, die deutsche und dänische Verkehrsplanung besser zu verzahnen und gemeinsame Verkehrsprojekte auf dem Jütlandkorridor anzugehen.

"Ein koordinierter Ausbau der Infrastruktur in der Region ist notwendig, um dem steigenden grenzüberschreitenden Güter- und Personentransport gerecht werden zu können. Ein langfristiger gemeinsamer deutsch-dänischer Infrastrukturplan ist die Voraussetzung für zukünftige Investitionen der hiesigen Unternehmen", so der Vorstandsvorsitzende des Entwicklungsrats Sønderjylland, Executive Advisor Hans Kirk, Danfoss A/S.

Ebenso sieht man es von deutscher Seite: "Die Unternehmen brauchen erstklassige Verkehrswege und Anbindungen an die europäischen Transportsrecken. Wir müssen heute die Verkehrswege von morgen planen und dabei das erwartbare Wachstum der Verkehrsströme berücksichtigen", so der Präsident der IHK Flensburg, Uwe Möser, Geschäftsführer der Allgemeinen Flensburger Autobus Gesellschaft.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer