lifePR
Pressemitteilung BoxID: 56811 (IHK Berlin)
  • IHK Berlin
  • Fasanenstraße 85
  • 10623 Berlin
  • http://www.ihk-berlin.de
  • Ansprechpartner
  • Holger Lunau
  • +49 (30) 31510-276

IHK-Ehrenpräsident Horst Elfe gestorben

(lifePR) (Berlin, ) Der Ehrenpräsident der IHK Berlin, Horst Elfe, ist nach langer, schwerer Krankheit gestorben.Der 91-Jährige starb bereits am Sonntag in Berlin, wie seine Familie heute mitteilte. Elfe war von 1976 bis 1984 Präsident der IHK Berlin, der er seit 1966 angehörte.IHK-Präsident Dr. Eric Schweitzer: "Wir trauern um einen Mann, der sich große Verdienste um die Berliner Wirtschaft erworben hat".

Während seiner IHK-Präsidentschaft setzte sich Elfe vehement dafür ein, dass die Wirtschaft im Westteil Berlins trotz aller teilungsbedingten Schwierigkeiten möglichst aus eigener Kraft lebensfähig blieb. Dabei engagierte er sich mit großer Sachkompetenz und immer um politische Neutralität bemüht sowohl für die Unternehmen als auch für das Wohl aller Bürger. Elfe war zudem im Vorstand des Bundesverbandes Deutscher Stahlhandel (BDS), als Vorsitzender der Wirtschaftsvereinigung des Groß- und Außenhandels in Berlin und in der Weltwirtschaftlichen Gesellschaft tätig. Für seine Verdienste wurde er unter anderem mit dem Großen Bundesverdienstkreuz mit Stern, der Berliner Ernst-Reuter-Plakette und dem Croix de Chevalier dans l'Ordre national de la Legion d'honneuer ausgezeichnet sowie zum Commander of the British Empire ernannt.

Horst Elfe, geboren am 23. April 1917 im ostpreußischen Allenstein, trat nach seinem Abitur in Berlin-Zehlendorf als Offiziersanwärter in die deutsche Kriegsmarine ein. Er war im Zweiten Weltkrieg Kommandant eines U-Bootes. Im Anschluss an seine Kriegsgefangenschaft begann er eine kaufmännische Ausbildung bei der AEG in Düsseldorf und Kassel. Sein beruflicher Weg führte in später von der AEG über die Dellschau Stahlbau GmbH zur Deutschen Eisenhandel AG, zu deren Vorstandsmitglied er berufen wurde.