Montag, 23. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 512473

Rund 1500 Metaller von der Küste beim Jugendaktionstag in Köln dabei

Kundgebung für ein gerechteres Bildungssystem

Hamburg, (lifePR) - Rund 1500 Metaller aus Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordwestniedersachsen und Schleswig-Holstein fahren morgen, Samstag (27.09), mit 40 Bussen zum Jugendaktionstag der IG Metall nach Köln. Unter dem Motto "Bildung. Macht. Zukunft." wollen dort mehr als 15.000 junge Menschen aus der gesamten Bundesrepublik für ein funktionierendes Weiterbildungsgesetz, eine gerechte Reform des BAföG und des Berufsbildungsgesetzes auf die Straße gehen.

"Wir brauchen mehr Investitionen in das Bildungssystem", sagte Dominique Lembke, Bezirksjugendsekretär der IG Metall Küste. "Auch die Unternehmen sind gefordert: In der Tarifrunde in der Metall- und Elektroindustrie werden wir deutlich machen, dass mehr Zeit und Geld für Weiterbildung nötig ist."

Nach mehreren Kundgebungen u.a. mit dem IG Metall-Vorsitzenden Detlef Wetzel ziehen die Teilnehmer zur Lanxness-Arena, wo beim Abschlusskonzert u.a. Bosse, Ires Révolés und Marteria auftreten werden.

Ansprechpartner vor Ort: Dominique Lembke, IG Metall Küste, Mobil +49 (160) 5331527

Mehr Informationen: www.revolution-bildung.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausbilder werden und Partner der Jugend bleiben.

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Wer in Deutschland ausbilden möchte, muss seit 2009 seine berufs- und arbeitspädagogische Eignung durch einen Nachweis oder ein Zeugnis belegen....

Brauer und Mälzer - der Beruf zum Gerstensaft

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Ob obergärig, untergärig, Craft- oder Bockbier - Bier gilt in vielen Regionen Deutschlands als Kulturgut. Da wundert es nicht, dass laufend neue...

Geprüfte Berufspädagogen (IHK) – Profis für Aus- und Weiterbildungsprozesse

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Berufspädagoge mit IHK-Abschluss kann derjenige werden, der als Meister, Fachkaufmann, Fachwirt oder als Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädago­ge...

Disclaimer