Montag, 21. Mai 2018


  • Pressemitteilung BoxID 362745

Mehr als 50 Betriebe beteiligen sich an Aktionswoche "Gute Arbeit - gut in Rente"

IG Metall fordert Kurswechsel bei der Rente

Hamburg, (lifePR) - Unter dem Motto "Gute Arbeit - gut in Rente" beteiligen sich im Bezirk Küste vom 5. bis 9. November 2012 mehr als 50 Betriebe an der bundesweiten Aktionswoche der IG Metall für einen fairen Übergang in die Rente. Geplant sind zum Beispiel eine Kundgebung vor der Flensburger Schiffbau Gesellschaft(Montag, 5.11.), eine gemeinsame Vertrauensleutevollversammlung von Arcelor- Mittal und Daimler in Bremen (Dienstag, 6.11.) sowie Betriebsrätekonferenzen in Hamburg (Mittwoch, 7.11.) und Bremerhaven (Mittwoch, 7.11.). Informationsstände gibt es unter anderem in Bremerhaven, Emden, Nordenham und Oldenburg. In Emden, Kiel und der Wesermarsch sind Befragungen der Belegschaften vorgesehen. Darüber hinaus wollen Gewerkschafter in zahlreichen Betrieben Flugblätter verteilen und damit über die Verschlechterung der Rentengesetzgebung in den vergangenen Jahren informieren.

Die IG Metall fordert von Politik und Wirtschaft ein Umdenken bei der Rente: "Kaum jemand wird in unseren Betrieben bis 67 Jahre arbeiten können. Wir brauchen deshalb flexible Übergänge in die Rente", sagte Meinhard Geiken, Bezirksleiter der IG Metall Küste. "Wenn es keine Arbeitsplätze für ältere Beschäftigte in den Betrieben gibt, ist die Rente mit 67 nichts anderes als ein großes Rentenkürzungsprogramm." Geiken kündigte an, dass es bis zur Bundestagswahl im September nächsten Jahres weitere Aktionen für eine faire Rente geben wird. "Im Vorfeld der Bundestagswahl wollen wir die Kandidaten in die Betriebe holen. Sie sollen gemeinsam mit den Arbeitgebern erklären, was sie tun, damit die Beschäftigten gut in Rente kommen", so der IG Metall-Bezirksleiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Masterstudierende der TH Wildau beim internationalen Workshop für Strategisches Management in Poznań/Polen

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau

Eine Gruppe von zehn Studierenden des Masterstudiengangs Europäisches Management der Technischen Hochschule Wildau nahm vom 16. bis 19. April...

Datenschutzgrundverordnung - ganz praktisch

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Für viele Betriebe ist die am 25. Mai 2018 in Kraft tretende Datenschutzgrundvero­rdnung (DSGVO) ein Damoklesschwert. Denn sie müssen bis zu...

Portraitfotografie und Modellieren von Händen und Füßen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das Portrait ist unumstritten ein wichtiges fotografisches Genre. Es stellt Fragen nach Identität und Abbildbarkeit von Individuen. Es hat den...

Disclaimer