lifePR
Pressemitteilung BoxID: 679239 (IG Markets Limited Zweigniederlassung Deutschland)
  • IG Markets Limited Zweigniederlassung Deutschland
  • Berliner Allee 10
  • 40212 Düsseldorf
  • http://www.igmarkets.de
  • Ansprechpartner
  • Christian Henke
  • +49 (211) 882370-00

DAX: Prall gefüllter Kalender

(lifePR) (Düsseldorf, ) 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Zuletzt konnte der deutsche Leitindex von der Rekordjagd an der Wall Street sowie einem schwächelnden Euro profitieren. Gestern setzten in den USA Gewinnmitnahmen ein und die europäische Gemeinschaftswährung konnte wieder über die Marke bei 1,18 USD springen. Infolgedessen musste sich der DAX zurückziehen und die 13.000-Punkte-Marke der Angebotsseite überlassen. Zudem hatten sich die Marktteilnehmer im Vorfeld des heute anstehenden EZB-Zinsentscheids sowie der Zahlenflut heimischer Konzerne mit Engagements zurückgehalten. Vorbörslich sehen wir den DAX bei 12.966 Punkten und somit 0,1% über dem Vortagesschlusskurs.

Termine des Tages

EWU     : EZB-Zinsentscheid (13:45 Uhr)

EWU     : EZB-Pressekonferenz (14:30 Uhr)

Quartalsberichte (USA)               : Alphabet, Amazon, American Airlines, Ford Motor, Intel, Twitter

Quartalsberichte (D)     : Aixtron, Bayer, Beiersdorf, DMG Mori, Deutsche Bank, Deutsche Börse, KION Group, Krones, Kontron, MTU Aero Engines, TAKKT, Wacker Chemie

Quartalsberichte (EWU): ABB (CHF), Lonza (CHF), Nokia (FIN), Statoil (N), Telefonica (ESP), Schneider Electric (F)

Charttechnik

Viel Freude bereitet der Goldpreis momentan wahrhaftig nicht. In den vergangenen Tagen ging es für das gelbe Edelmetall wieder abwärts. Dabei rückt die exponentielle 200-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 1.270 USD gefährlich nahe. Die nächsten Unterstützungen sind im Tageschart bei 1.263 USD in Form einer waagerechten Trendlinie sowie des 61,8%-Fibonacci-Levels zu finden. Nach einem möglichen Test der 200-Tage-Linie könnten das 50,0%-Retracement bei 1.281 USD sowie die Widerstandsbarriere bei 1.295/1.296 USD angesteuert werden. Anschließend gilt es die „runde“ Zahl bei 1.300 USD sowie zuvor das 38,2%-Fibonacci-Niveau bei 1.299 USD zu bezwingen.

Der Ölpreis der Sorte WTI versucht es zum wiederholten Mal, die dritte abwärts gerichtete Fächerlinie bei aktuell 52,52 USD zu überwinden. Etwa auf diesem Niveau liegt im Tageschart das 23,6%-Fibonacci-Retracement (52,46 USD). Die nächste Hürde wäre dann die horizontale Trendgerade bei 54,20 USD. Prallt das schwarze Gold an dem erwähnten erst genannten Widerstand nach unten ab, könnte die Oberseite der Schiebezone bei 50,40 USD erneut in den Mittelpunkt des Interesses geraten.

Tagesaktuelle Analysen und Kommentare zum aktuellen Marktgeschehen sowie zu den einzelnen Anlageklassen finden sich unter https://www.ig.com/de/markt-news-und-analysen.

Der Inhalt dieses Artikels stellt keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Werbemitteilung wird Ihnen von IG Markets Limited (IG) zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um die unverbindliche Meinung und Markteinschätzung, welche eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen kann. Die Inhalte werden von IG nach erforderlicher Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder sonstigem Handel von Contracts for Difference (CFDs) der genannten Investmenttitel dar. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. -empfehlung dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bevor Sie aufgrund von Informationen dieser Publikation handeln, sollten Sie weiteren Rat bei einem Finanzberater oder Finanzfachmann einholen. IG besitzt gem. WpHG §34 weder Long noch Short Positionen in den erwähnten Titeln oder dergleichen Finanzinstrumente auf die besprochenen Titel. Mitwirkende Personen können im Besitz der besprochenen Finanzinstrumente sein. Dadurch entsteht grundsätzlich die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Die Informationen und Daten in den besprochenen Finanzinstrumenten stammen aus zuverlässigen Quellen, jedoch übernimmt IG keine Gewähr bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der wiedergegebenen Informationen und Daten.

Risikohinweis: Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und kann nicht für jeden Anleger angemessen sein. Der Handel mit CFDs kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.

Falls Sie kein Interesse am Empfang dieser Marktberichte haben sollten, bitten wir um kurzes Feedback per email mit betreffendem Hinweis nebst Nennung Ihrer email-Adresse. Der Versand wird dann umgehend eingestellt.