Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 677247

Bundeskanzlerin Merkel beim 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE

"Ich werde alles dafür tun, die Tarifbindung in Deutschland wieder zu steigern"

Hannover, (lifePR) - „Ich werde alles dafür tun, die Tarifbindung in Deutschland wieder zu steigern“

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für eine Stärkung des Tarifsystems ausgesprochen. „Ich werde alles dafür tun, die Tarifbindung in Deutschland wieder zu steigern“, sagte Merkel auf dem 6. Ordentlichen Gewerkschaftskongress der IG BCE in Hannover. „Ich halte die Sozialpartnerschaft in dieser Zeit für mindestens so wichtig wie in der Vergangenheit“, betonte die Bundeskanzlerin und warb für die Unterstützung der Gewerkschaften bei der Gestaltung der Digitalisierung.

Merkel gab zudem ein klares Bekenntnis zur Industrie ab: „Wir wollen die industrielle Stärke auch im 21. Jahrhundert halten.“ Doch Deutschland werde nur Weltspitze bleiben, „wenn wir in Innovationen investieren - sonst werden wir nur eine verlängerte Werkbank sein.“

Mit Blick auf die anstehenden Koalitionsverhandlungen sagte Merkel: „Ungewohnte Konstellationen haben die Chance, scheinbar unlösbare Dinge lösen zu können“.

Bei der Energiewende und der Frage nach der Zukunft der Braunkohle machte sich Merkel für angemessene Lösungen stark. Als Beispiel nannte die Kanzlerin den schrittweisen Ausstieg aus der Steinkohle, der ohne Strukturbrüche vonstattenging. „Das haben wir klug gemacht“. Auch bei der Braunkohle können man nur Lösungen mit den Menschen und den Vertretern der Beschäftigten finden.

Michael Vassiliadis, Vorsitzender der IG BCE, sicherte bei den Megathemen der Zukunft Unterstützung zu: „Wir bieten uns an, die nötige flexible Gestaltung der Digitalisierung  als Sozialpartner umzusetzen.“ Doch dies erfordere auch ein Mehr an Mitbestimmung. „Es wird mal wieder Zeit, dass das Betriebsverfassungsgesetz ein Update bekommt“.

IG BCE Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) ist mit rund 645.000 Mitgliedern die drittgrößte Gewerkschaft im Deutschen Gewerkschaftsbund. Zum Organisationsbereich gehören die Branchen Bergbau, Chemie, Energie, Erdöl und Erdgas, Glas, Kautschuk, Keramik, Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe, Leder, Papier, Umwelt, Wasser und Ver- und Entsorgungsbetriebe. Vorsitzender seit 2009 ist Michael Vassiliadis. Hervorgegangen ist die IG BCE 1997 aus einer Fusion der IG Chemie-Papier-Keramik, der IG Bergbau und Energie und der Gewerkschaft Leder.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Atomwaffen in Deutschland heizen den Konflikt zwischen NATO und Russland weiter an

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Die Friedens- und Abrüstungsaktivisten der Stiftung World Future Council, Büchel is Everywhere, Nukewatch, Abolition 2000 Youth Network  und...

USA: Studie belegt Zusammenhang von ADHS und Videospielsucht

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine kürzlich veröffentlichte Studie von Forschern der Loma Linda Universität (LLUH), einer Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten...

Nürnberger Messe peilt 2018 neuen Umsatzrekord an

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Die Messe Nürnberg gehört bereits heute zu den 15 größten Messegesellschaften auf dem Globus und will in diesem Jahr am Standort und weltweit...

Disclaimer