vbw: Starke Impulse für Wachstum und Wohlstand durch TTIP

Brossardt: "Abbau von Handelsschranken verschafft Unternehmen mehr Investitionsspielraum"

(lifePR) ( München, )
Von der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) zwischen der EU und den USA erwartet die vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. starke Impulse für das Wirtschaftswachstum und den Arbeitsmarkt im Freistaat.

Nach einer Prognose des Centre for Economic Policy Research wächst das Bruttoinlandsprodukt der EU durch den Abbau von Zöllen und anderen Handelshemmnissen im Zuge von TTIP um 0,5 Prozent innerhalb von zehn Jahren. 2013 fielen allein im Industriewarenhandel zwischen Deutschland und den USA Zollabgaben in Höhe von 3,5 Milliarden Euro an. "Bayern wird einer der Hauptgewinner von TTIP sein, denn die USA sind der wichtigste Exportpartner des Freistaats. 11,7 Prozent der bayerischen Ausfuhren gingen 2014 in die Vereinigten Staaten. Der Warenwert der USA-Exporte lag bei knapp 19,7 Milliarden Euro. Vor allem bayerische Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, Maschinen, Datenverarbeitungsgeräten sowie elektronischen und optischen Erzeugnissen werden die positiven Effekte schnell zu spüren bekommen", erklärt vbw Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt.

Der Wegfall von Zöllen, bisher notwendiger Produktanpassungen oder doppelter Prüfverfahren wegen unterschiedlicher technischer Standards stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der stark exportorientierten bayerischen Wirtschaft. "Die Unternehmen können ihre Produkte günstiger anbieten, mehr in die Entwicklung neuer Angebote investieren sowie Beschäftigung in Bayern sichern und ausbauen. TTIP gäbe einen enormen Schub für Wachstum und Wohlstand im Freistaat", bekräftigt Brossardt. Nach Schätzungen des ifo Instituts entstehen nach Inkrafttreten von TTIP in der EU 400.000 neue Arbeitsplätze, mehr als 100.000 davon in Deutschland. Rund 600.000 Beschäftigte in Deutschland hängen direkt oder indirekt am Handel mit den USA, ein erheblicher Anteil von diesen arbeitet im Freistaat.

Weitere Informationen rund um TTIP stehen unter www.vbw-bayern.de/TTIP zur Verfügung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.