Bayerischer Arbeitsmarkt noch in robuster Verfassung

Brossardt: "Unternehmen aber vorsichtiger bei Neueinstellungen"

(lifePR) ( München, )
"Der bayerische Arbeitsmarkt steht nach wie vor gut da. Mit einer Arbeitslosenquote von 3,4 Prozent im Juni 2012 liegt der Freistaat zum wiederholten Mal vor allen anderen Ländern in Deutschland", sagte der Hauptgeschäftsführer der vbw - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., Bertram Brossardt, anlässlich der heute vorgestellten Juni-Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. "Dass 53 der 96 Kreise und kreisfreien Städte eine Zwei oder gar eine Eins vor dem Komma aufweisen, ist ein Zeichen dafür, dass Bayern auch in der Breite Spitze ist", betonte der Hauptgeschäftsführer.

Allerdings ist Brossardt zufolge insgesamt eine nachlassende Dynamik am Arbeitsmarkt erkennbar. So wies er darauf hin, dass die Zahl der offenen Stellen im Juni zurückgegangen ist. Brossardt: "Die Firmen agieren bei Neueinstellungen etwas vorsichtiger als zuletzt. Die schwache Weltkonjunktur und die Unsicherheit aufgrund der Euro-Schuldenkrise machen sich bemerkbar. Die nächsten Wochen und Monate werden darüber entscheiden, ob wir uns an einem Wendepunkt befinden oder ob der bayerische Arbeitsmarkt den negativen externen Einflüssen weiter trotzen kann." Entscheidend für eine weitere positive Entwicklung auf dem bayerischen Arbeitsmarkt ist laut Brossardt vor allem die weitere Entwicklung der Euro-Schuldenkrise.

Zudem hob Brossardt die geringe Jugendarbeitslosigkeit im Freistaat hervor: "Mit 2,4 Prozent hat Bayern eine sehr niedrige Jugendarbeitslosigkeit. Das zeigt: Die Unternehmen in Bayern bilden in hohem Maße aus. Dadurch haben die jungen Menschen im Freistaat sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Wie wertvoll und wichtig das ist, beweist insbesondere der Blick in andere Staaten Europas, in denen die hohe Jugendarbeitslosigkeit ein riesiges Problem darstellt."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.