REVOLT: Erstes Harder Styles Open-Air-Festival

Über 50 Top-DJs am 25.Mai in Bad Sobernheim/RLP

(lifePR) ( Mülheim-Kärlich, )
Fans der harten elektronischen Musik können sich freuen: Mit REVOLT feiert Deutschlands erstes Harder Styles Open-Air-Festival Premiere. Am 25. Mai wird von 11-23 Uhr auf dem Flugplatz Pferdsfeld gefeiert. Mit dabei sind Stars der Szene wie Angerfist, Radical Redemption, Warface, Atmozfears, Partyraiser, Korsakoff und Mad Dog. 6.000 bis 8.000 Besucher werden erwartet.

Doppelpremiere bei REVOLT am 25. Mai: Das neue Festival ist Deutschlands erstes Open-Air-Festival für die härteren Stile der elektronischen Musik. Zum ersten Mal findet damit auf dem Flugplatz Pferdsfeld bei Bad Sobernheim (Hunsrück, RLP) eine große Musik-Veranstaltung statt. Der ehemalige Militärflugplatz wurde von der NATO im Kalten Krieg genutzt. Seit 1997 dient das Gelände nur noch privaten Zwecken. Heute werden hier u.a. Fahrsicherheitstrainings durchgeführt. „Als Location ist der Flugplatz Pferdsfeld perfekt für ein Festival geeignet. Wir freuen uns, hier als Erste eine neue Veranstaltung mit einem tollen Konzept durchführen zu können“, so Oliver Vordemvenne vom Veranstalter I-Motion.

Den Sound zur Premiere liefern über 50 internationale Top-DJs und LiveActs. Sie präsentieren auf fünf Floors in Hangars und open-air Hardcore, Hardstyle, Hardtechno, Tekk und Rawstyle. Bei dem Niederländer „Angerfist“ sprechen mehr als eine Million Facebook-Fans für sich. Seit dem Beginn seiner DJ-Karriere ist das Tragen einer Hockeymaske sein Markenzeichen. Radical Redemption ist aktuell mit seiner World Tour „Command & Conquer“ erfolgreich unterwegs. Partyraiser aus den Niederlanden steht bereits seit über 10 Jahren als Hardcore-DJ an den Decks der großen Festivals der Szene. Mit dabei ist auch Korsakoff, die „Queen of Hardcore“. Harte Klänge lassen neben den internationalen Künstlern auch nationale DJs bei REVOLT ertönen. Aus Deutschland spielen Acts wie BMG, Minupren und Tensor & Re-Direction. Das DJ-Duo BMG aus Wiesbaden präsentiert unter dem Motto „Tekk Dich Weg“ zudem ihren eigenen Floor bei der Festival-Premiere.

„Die Atmosphäre bei Harder Styles Events ist stets friedlich, herzlich und ausgelassen. Auch wenn die teilweise düstere Kleidung und die skurrilen Masken der Fans etwas anderes vermuten lassen. Sie sind eine eingeschworene Gemeinschaft und das gemeinsame Feiern zu der Musik ihrer Stars steht für sie im Mittelpunkt“, erklärt Vordemvenne.

Organisiert wird REVOLT von den Agenturen Art of Dance (Niederlande) und I-Motion aus Mülheim-Kärlich. Gemeinsam veranstalten sie bereits seit 2007 erfolgreich SYNDICATE in den Dortmunder Westfalenhallen. Solche Veranstaltungen mit bis zu 20.000 Besuchern zeigen, dass die härteren Stile der elektronischen Musik längst keine Nischenmusik mehr sind. Auch Festivals wie Dominator und Defqon.1 in den Niederlanden haben eine riesige Fanbase und ziehen jährlich bis zu 100.000 Besucher an. I-Motion ist zudem bekannt für NATURE ONE, dem traditionsreichsten Festival für elektronische Musik, das zuletzt bei den Live Entertainment Awards (LEA) in Frankfurt als „Festival des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Die Location ist auch hier etwas Besonders: Die Raketenbasis Pydna bei Kastellaun (Hunsrück, RLP) wird jährlich am ersten Augustwochenende zur Heimat von rund 60.000 Fans elektronischer Musik.

Weitere Informationen gibt es unter www.revolt-festival.de

Tickets für REVOLT gibt es unter revolt-festival.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse (ab 9 Uhr). Für die An- und Abreise der Besucher wird ein Non-Stop Busshuttle-Transfer ab Bad Sobernheim (Bahnhof) eingerichtet. Am Festivalgelände werden zudem ausreichend Parkflächen zur Verfügung stehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.