Montag, 20. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137109

Statement Franz Pinkl Vorstandsvorsitzender der Hypo Group Alpe Adria

(lifePR) (Klagenfurt, Austria, ) " Wir danken allen Beteiligten für die Entscheidung. Dies ist auch und klar eine Entscheidung für die Bank, für die Mitarbeiter und unsere Kunden und unterstreicht das Zutrauen in eine grundsätzlich positive Zukunft der Bank, auch wenn die Auswirkungen der Finanzkrise und sicher auch einer Reihe von Entwicklungen aus der Vergangenheit uns noch eine geraume Zeit beschäftigen werden. Vor uns liegen nun große Herausforderungen und sehr viel harte Arbeit. Wir werden alles dafür tun, das in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen. Die gefundene Lösung verlangt allen Beteiligten viel ab, auch uns. Darüber sind wir uns im klaren. Wir haben heute einen klaren Auftrag erhalten, und den werden wir umsetzen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 für die Sparkasse Bremen

, Finanzen & Versicherungen, Die Sparkasse Bremen AG

. Gewinn stieg deutlich auf über 32 Millionen Euro Klarer Marktführer in Bremen bei Privat- und Firmenkunden Auszeichnung als einer der besten...

MBB Clean Energy AG: Kaufangebot prüfen lassen

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Kanzlei CLLB Rechtsanwälte rät betroffenen Anlegern, das Kaufangebot der Value-Line Management GmbH nicht ohne vorherige Prüfung anzunehmen....

Achtung Immobilienblase: Aufsichtsrecht der BaFin soll für den Krisenfall gestärkt werden

, Finanzen & Versicherungen, ROSE & PARTNER LLP

Die Erinnerung an die Immobilienblase und deren Auswirkungen auf den Finanzmarkt im Jahr 2008 sind noch frisch. Um ein ähnliches Szenario zu...

Disclaimer