Samstag, 27. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 137109

Statement Franz Pinkl Vorstandsvorsitzender der Hypo Group Alpe Adria

(lifePR) (Klagenfurt, Austria, ) " Wir danken allen Beteiligten für die Entscheidung. Dies ist auch und klar eine Entscheidung für die Bank, für die Mitarbeiter und unsere Kunden und unterstreicht das Zutrauen in eine grundsätzlich positive Zukunft der Bank, auch wenn die Auswirkungen der Finanzkrise und sicher auch einer Reihe von Entwicklungen aus der Vergangenheit uns noch eine geraume Zeit beschäftigen werden. Vor uns liegen nun große Herausforderungen und sehr viel harte Arbeit. Wir werden alles dafür tun, das in uns gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen. Die gefundene Lösung verlangt allen Beteiligten viel ab, auch uns. Darüber sind wir uns im klaren. Wir haben heute einen klaren Auftrag erhalten, und den werden wir umsetzen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

TÜV SÜD gibt Sicherheitstipps für das Online-Banking

, Finanzen & Versicherungen, TÜV SÜD AG

Mit mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets lassen sich immer mehr Alltagssituationen vereinfachen. Auch das Erledigen der eigenen Bankgeschäfte...

Dussmann Group komplettiert den Vorstand und legt auch 2016 wieder zu

, Finanzen & Versicherungen, Dussmann Stiftung & Co. KGaA

Drei neue Vorstandsmitglieder werden im August 2017 den Vorstand komplettieren: Dr. oec. Wolfgang Häfele, Dieter A. Royal und Wolf-Dieter Adlhoch Gesamtumsatz...

Doch die meisten GKV-Versicherten gehen weiter leer aus

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Seit Mitte April zahlen Krankenkassen wieder leichter Zuschüsse bei Erwachsenen für Brillen. Möglich macht dies das Gesetz zur Stärkung der Heil-...

Disclaimer