Sonntag, 22. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680302

HSH Nordbank stellt Refinanzierung für Rechenzentrum in Frankfurt

Hamburg/Kiel, (lifePR) - Die HSH Nordbank stellt als Agent und Security Agent gemeinsam mit Banco Santander, NIBC Bank und ING Bank vorrangig besicherte Kreditfazilitäten im Wert von 100 Millionen Euro für die Zenium zur Verfügung. Damit wird dem Unternehmen die Refinanzierung des bereits bestehenden Rechenzentrums Frankfurt One in Frankfurt am Main ermöglicht. Außerdem wird Zenium damit Bau und Ausstattung seines zweiten deut-schen Rechenzentrums Frankfurt Two finanzieren. Die beiden Rechenzentren werden über eine Kapazität von 27 MW IT-Leistung verfügen.

Das Unternehmen bezeichnet sich als Pionier im Bereich Rechenzentren und hat nach eige-nen Angaben in den vergangenen 20 Jahren mehr als 400.000 Quadratmeter an techni-schen Immobilien bereitgestellt.

„Rechenzentren sind für uns eine sehr interessante Assteklasse. In diesem Bereich hat die HSH Nordbank bereits eine tiefe Expertise aufzuweisen. Insofern freut es uns, dass wir an dieser Transaktion beteiligt sind", sagte Dr. Marcus Kleiner, Leiter Infrastruktur der HSH Nordbank.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Manche Dachschäden kündigen sich im Wetterbericht an

, Finanzen & Versicherungen, HF.Redaktion Harald Friedrich

Eine gerade im Sommer schon fast alltägliche Meldung der Wetterdienste: „Schwere Sturmböen, Gewitter und Starkregen bis zu 80 l/m2 möglich“....

Test: Mehrwertkonten 2018

, Finanzen & Versicherungen, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Ein Girokonto mit Vergünstigungen, Versicherungen und weiteren Service-Extras – das offerieren einige Banken und Sparkassen ihren Kunden unter...

Echtzeit-Überweisung: sekundenschnell ist einfach

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Seit dem 10. Juli 2018 bietet die Taunus Sparkasse ihren Kunden die Geldüberweisungen in Echtzeit, auch Instant Payment genannt, an. Damit ist...

Disclaimer