Dienstag, 20. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 680302

HSH Nordbank stellt Refinanzierung für Rechenzentrum in Frankfurt

Hamburg/Kiel, (lifePR) - Die HSH Nordbank stellt als Agent und Security Agent gemeinsam mit Banco Santander, NIBC Bank und ING Bank vorrangig besicherte Kreditfazilitäten im Wert von 100 Millionen Euro für die Zenium zur Verfügung. Damit wird dem Unternehmen die Refinanzierung des bereits bestehenden Rechenzentrums Frankfurt One in Frankfurt am Main ermöglicht. Außerdem wird Zenium damit Bau und Ausstattung seines zweiten deut-schen Rechenzentrums Frankfurt Two finanzieren. Die beiden Rechenzentren werden über eine Kapazität von 27 MW IT-Leistung verfügen.

Das Unternehmen bezeichnet sich als Pionier im Bereich Rechenzentren und hat nach eige-nen Angaben in den vergangenen 20 Jahren mehr als 400.000 Quadratmeter an techni-schen Immobilien bereitgestellt.

„Rechenzentren sind für uns eine sehr interessante Assteklasse. In diesem Bereich hat die HSH Nordbank bereits eine tiefe Expertise aufzuweisen. Insofern freut es uns, dass wir an dieser Transaktion beteiligt sind", sagte Dr. Marcus Kleiner, Leiter Infrastruktur der HSH Nordbank.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sparkasse Bremen präsentiert sich solide und ertragsstark mit sehr gutem Jahresergebnis

, Finanzen & Versicherungen, Die Sparkasse Bremen AG

• Ergebnis gegenüber Vorjahr gesteigert • Eigenkapital weiter gestärkt • Führende Position im Privat- und Firmengeschäft behauptet • Wertpapier-Geschäft...

Zahlung von freiwilligen Beiträgen noch für 2017 möglich

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd

Freiwillige Beiträge für das Jahr 2017 müssen spätestens bis zum 3. April 2018 eingezahlt sein. Darauf weisen die Regionalträger der Deutschen...

Neues Video der uniVersa: Kfz-Schadenservice einfach erklärt

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Kfz-Versicherungen gibt es viele. Doch neben dem Preis und der Leistung ist vielen Kunden auch der Service im Schadenfall wichtig. Die uniVersa...

Disclaimer