HSH Nordbank begibt Hypothekenpfand-brief in Höhe von 500 Mio. Euro

Rund 45 Prozent bei internationalen Investoren platziert / Emission mehrfach überzeichnet - Orderbuch übersteigt 1,5 Mrd. Euro

(lifePR) ( Hamburg/Kiel, )
Die HSH Nordbank hat heute ihre zweite Pfandbrief Benchmark im Geschäftsjahr 2014 begeben. Der Hypothekenpfandbrief hat ein Volumen von 500 Mio. Euro und eine Laufzeit von sieben Jahren. Das Orderbuch wurde am späten Vormittag bei einem Stand von über 1,5 Mrd. Euro geschlossen. Mit der Platzierung nutzt die HSH Nordbank die derzeit günstigen Marktbedingungen und setzt ihre Strategie der Platzierung von großvolumigen Pfandbriefen erfolgreich fort. Durch die Emission erweitert die HSH Nordbank zudem das Laufzeitenspektrum ihrer ausstehenden großvolumigen Pfandbriefe.

Der Kupon des Pfandbriefs beträgt 0,75 Prozent. Der Emissionskurs wurde mit 99,62 Prozent festgesetzt. Das entspricht einem Reoffer-Spread von 7 Basispunkten über Swap-Mitte. Mit einem Anteil von 45 Prozent stieß die Platzierung insbesondere auch bei institutionellen Investoren aus dem Ausland auf große Nachfrage.

Die HSH Nordbank platzierte den Hypothekenpfandbrief als Joint Lead Manager im Konsortium mit Commerzbank, Crédit Agricole CIB, Deutsche Bank und Nord/LB.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.