lifePR
Pressemitteilung BoxID: 423612 (Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V.)
  • Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Hessen e.V.
  • Auguste-Viktoria-Str. 6
  • 65185 Wiesbaden
  • http://www.dehoga-hessen.de

Feierliche Zeugnisübergabe der gastorientierten Ausbildungsberufe 2013

(lifePR) (Fulda, ) Im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier überreichte der Vorsitzende Mohammad Asef des Hotel- und Gaststättenverband, Kreisverband Fulda, 53 Auszubildenden des Gastgewerbes nach bestandener Abschlussprüfung den Gesellenbrief im Park Hotel Kolpinghaus in Fulda.

"Mit ihrem Abschluss" können Sie in die Welt hinausgehen, Erfahrungen sammeln und dann wieder zurück nach Fulda kommen. Das Gastgewerbe freut sich auf Sie als qualifizierte Mitarbeiter, Sie haben sich mit Ihren Prüfungsleistungen den Gesellenbrief verdient", so führte der Vorsitzende des Fuldaer Kreisverbandes aus. Während seiner Würdigung ging Mohammad Asef auf die insgesamt guten Leistungen der Auszubildenden der Region ein und führte an, die Ausbildung wird durch die Initiative HoGa plus mit ihrem breiten Weiterbildungsangebot, ergänzt unterstützt.

In diesem Jahr wurden die Prüfungsorganisatoren vor eine besondere Herausforderung gestellt, da die Großküchen der Eduard-Stieler-Schule wegen des Umbaus nicht genutzt werden konnten musste die Prüfung in den Räumen der VHS des Landreises Fulda verlegt werden und dafür mussten viele logistische Wege koordiniert werden . Der Geschäftsführer der IHK Fulda, Stefan Schunk dankte an dieser Stelle allen ehrenamtlichen Prüfern, für den besonderen organisatorischen und logistischen Einsatz. Stefan Schunk ermutigte die jungen Absolventen zur Weiterqualifizierung und forderte die Unternehmen auf, "Schaffen Sie angstfreie Räume, wenn Sie die Kreativität und Motivation ihrer Mitarbeiter fördern möchten" und an die ehemaligen Auszubildenden richtet er den Apell "Seien Sie nicht ängstlich oder verunsichert, sondern haben sie Mut, auch den Mut, in Unternehmen und Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen." Für die Eduard-Stieler-Schule gratulierte Studiendirektorin Gerlinde Falkowski zur bestandenen Gesellenprüfung und hob hervor, dass nach der Basisqualifikation während der Berufsausbildung nun die Bewährung und die Übernahme Verantwortung im Berufsalltag folgt. Hierfür gab Sie den Auszubildenden mit dem Zitat von Hermann Hesse "Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben - aber es hat nur ganz genau so viel Sinn, als wir selber ihm zu geben imstande sind" einige Denkanstöße. Sie stellte die Frage:" Was macht das Leben aus? Eine Aufgabe kann sein, Verantwortung für die Zukunft in Beruf und Privatleben zu übernehmen. Dies erfordert, dass jeder dort etwas bewirkt, wo es in der Situation notwendig ist. Begegnen Sie anderen Menschen so, wie selbst behandelt werden wollen, dann werden Sie einen guten Weg gehen können."

Gerhard Schneider, Vorsitzender des Vereins der Köche e. V. Fulda gratulierte den jungen Gesellen zur Bestandenen Prüfung und hob hervor, dass die Berufe in der Gastronomie viele Chancen bieten, in ein interessantes und abwechslungsreiches Berufsleben einzusteigen, dass aber stets von entsprechender Weiterbildung begleitet sein soll, wenn man erfolgreich seinen Weg gehen möchte. Er forderte die jungen Fachkräfte auf, die Welt zu ergründen und dann zurück in die Heimat zu kommen, da sie hier gute Beschäftigungsmöglichkeiten haben.

Im Anschluss an die nachdenklichen und Mut machenden Worte erfolgte die Zeugnisübergabe.

Den Gesellenbrief konnten 21 Hotelfachleute, 3 Fachkräfte im Gastgewerbe, 8 Restaurantfachleute und 21 Köche entgegennehmen. Im Anschluss an die Zertifikatsausgabe erfolge die Ehrung der Prüfungsbesten:

Antonia Knothe (Fachkraft im Gastgewerbe), Lisa Sperzel (Restaurantfachfrau), Friederike Wehner (Hotelfachfrau) und Maximilian Fröhlich (Koch).

Die Feierstunde wurde musikalisch umrahmt von den jungen Musikern der Musikschule Fulda.