Hotel Nikko Düsseldorf: "Tokyo meets Düsseldorf" Ausstellung

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Mit einer feierlichen Vernissage hat das Hotel Nikko Düsseldorf gestern die hauseigene Ausstellung „Tokyo meets Düsseldorf“ eröffnet. Dabei trafen sich zahlreiche geladene Gäste, um die modernen, japanischen Fotografien zu bewundern. Die Ausstellung „Tokyo meets Düsseldorf“ ergänzt das kulturell-kreative Engagement des Hotels für die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt und seine japanische Community. So zeigt das Haus die rund 30 Fotografien ab sofort bis einschließlich 16. Oktober 2019 und lädt alle Düsseldorfer, Besucher sowie Kunstinteressierte ein, die Arbeiten anzusehen. Sowohl in der Open-Lobby, als auch im Restaurant des Hotels sind die Bilder frei zugänglich.

General Manager Sandra Epper: „Wir bieten Künstlern immer gerne eine Plattform, um ihre Werke zu präsentieren. Die asiatischen Arbeiten von Manfred Vogelsänger und Delia Dickmann passen perfekt zu der Atmosphäre und Philosophie unseres Hotels auf der Immermannstraße. Als eines der bekanntesten Düsseldorfer Traditionshäuser sind wir eng mit der Stadt verbunden und freuen uns sehr auf alle Besucher und vor allem die Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger. Der Eintritt ist natürlich kostenfrei.“

Über die Künstler

Hinter den aufwändigen Fotografien stehen die renommierten Düsseldorfer Fotografen Delia Dickmann und Manfred Vogelsänger. Bei einer spontanen, gemeinsamen Reise nach Tokyo im letzten Jahr, ergriff sie der Zauber Japans und die tiefe Bedeutung der Kirschblüte. Diese Eindrücke wurden in faszinierenden Fotoaufnahmen festgehalten, welche nun erstmals offiziell im Hotel Nikko Düsseldorf vorgestellt werden.

Delia Dickmann gilt als gefeiertes Fotomodell, über Jahrzehnte war sie Motiv für große, internationale Kampagnen. Produktionen für Armani, Givenchy, Bogner, Zeiss und viele mehr, ließen sie um die ganze Welt reisen. Sie lernte das Sehen durch die Augen vieler berühmter Fotografen. Begegnungen mit Persönlichkeiten, wie Gunter Sachs oder Onassis inspirierten sie, selbst hinter die Kamera zu treten. Sehen lernen und die Welt begreifen, in ihrer Schönheit und gleichzeitigen Vergänglichkeit sind bis heute Triebfeder ihres eigenen künstlerischen Schaffens als Fotografin.

Manfred Vogelsänger erlangte in den 80er Jahren internationale Bekanntheit in der Werbefotografie und schrieb unter anderem für Unternehmen, wie Camel, Fa, Langnese, BHW oder McDonald’s Werbegeschichte. Seine erste Ausstellung fand 1979 in der Galerie für Fotografie mit Starfotograf Peter Lindbergh statt. Nach einer erfolgreichen Laufbahn für People-, Life- und Actionfotografie spezialisierte sich Manfred Vogelsänger auf den Bereich Film und gründete im Jahr 1989 die Vogelsänger Film GmbH Düsseldorf. Für seine Arbeiten als Fotograf und Regisseur wurde Manfred Vogelsänger mit zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen und Awards geehrt.

Vogelsänger ist Mitglied des ADC Art Directors Club Deutschland und war viele Jahre Executive Vice President des CFP E-Commercial Film Producers of Europe. Im Jahre 2016 wurde er von der Deutschen Werbefilm Akademie zum Ehrenmitglied ernannt. Vor zwei Jahren zog er sich aus dem operativen Geschäft zurück und widmet sich aktuell hauptsächlich der künstlerischen Fotografie.

Ausstellung „Tokyo meets Düsseldorf“
17. Mai 2019 bis 16. Oktober 2019
Hotel Nikko Düsseldorf
Immermannstraße 41, 40210 Düsseldorf
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.