lifePR
Pressemitteilung BoxID: 681837 (Honda Deutschland)
  • Honda Deutschland
  • Hanauer Landstr. 222-224
  • 60314 Frankfurt
  • http://www.honda.de
  • Ansprechpartner
  • Erik Mertens
  • +49 (69) 8309-557

Marc Marquez ist MotoGP Weltmeister 2017!

(lifePR) (Frankfurt / Valencia, ) Beim MotoGP Saisonfinale 2017 in Valencia fuhr Marc Marquez (Repsol Honda Team) gestern auf heimischen Boden seinen insgesamt sechsten WM-Titel ein. Mit Team- und Konstrukteurs-Titel sicherte sich Honda das “Triple“ in 2017.                                        

Eine fantastische MotoGP Saison 2017 ist zu Ende und der Titelkampf konnte kaum spannender gestaltet werden. Marc Marquez beendete das Rennen beim Gran Premio Motul de la Comunitat Valenciana auf dem dritten Platz und sicherte sich somit im letzten Rennen der Saison den WM-Titel 2017 mit 37 Punkten Vorsprung.

Der 24-jährige Spanier zeigte mit dieser Leistung einmal mehr welch großes Talent in ihm steckt. Der Repsol Honda Star ist der jüngste MotoGP Weltmeister aller Zeiten, der insgesamt sechs Weltmeistertitel (Moto3 in 2010, Moto2 in 2012 und MotoGP in 2013,2014,2016 und 2017) gewonnen hat und davon vier in der Königsklasse.

Neben den vier WM-Titeln in der Königsklasse verbucht er bereits auch einige Rekorde auf seinem Konto, darunter:


jüngster MotoGP Weltmeister aller Zeiten
jüngster Pole-Setter
jüngster GP-Sieger
die meisten Rennsiege in Folge (10)
die meisten Poles in einer Saison (13)
die meisten Rennsiege in einer Saison (13)


Marc Marquez: » Ich habe gepusht, um das Rennen von Beginn an zu kontrollieren, um in Valencia zu gewinnen und somit meinen vierten WM-Titel zu holen. Bei meinem Überholversuch gegen Johann [Zarco, Yamaha] machte ich jedoch einen Fehler in der ersten Kurve. Es war zu riskant mit ihm um den ersten Platz zu kämpfen und als Andrea [Dovizioso, Ducati] ausfiel, konzentrierte ich mich einfach darauf das Rennen zu beenden. Die erste Hälfte der Saison war sowohl physisch, als auch mental sehr anstrengend. Während den ersten Rennen fühlte ich mich nicht wirklich wohl auf dem Bike aber Dank dem Einsatz von meinem Team fing ich an in den darauffolgenden Rennen Spaß zu haben. Das heutige Rennen war einfach unglaublich! Erst als ich im Parc Ferme ankam, begriff ich das ich Weltmeister bin und der ganze Druck verschwand.«

Auch Honda selbst hatte enormen Grund zum Feiern. Mit dem zuvor bereits gewonnenen Konstrukteurs-Titel und dem Repsol Honda Team Titel, machte Marc Marquez mit seinem WM-Titel das “Triple“ in 2017 perfekt.

Teamkollege Dani Pedrosa fuhr beim letzten Rennen der Saison den Sieg ein und beendete die Saison auf dem vierten Gesamtrang.