Geschenke für das Smart Home sind einer der großen Weihnachtstrends

Verbraucherportal home&smart: Auch das Weihnachtsfest wird zunehmend von der Digitalisierung bestimmt

(lifePR) ( Karlsruhe, )
Bei der Geschenkeauswahl spielt das Internet schon lange eine wichtige Rolle. Dieses Jahr machen Amazon & Co. nicht nur die Suche nach Geschenken leichter, sondern das ganze Weihnachtsfest wird immer digitaler. Das Verbraucherportal home&smart hat zum Weihnachtsfest die interessantesten Trends am Markt analysiert.

Inzwischen kann auch der Tannenbaum direkt ins Haus geliefert werden. Am Weihnachtsbaum aus dem Internet brennen dann zunehmend die smarten Lichter einer LED-Lichterkette. Diese werden über WLAN-Steckdosen und per Sprachsteuerung ins Smart Home integriert. Das Ganze gibt es sogar als Komplettpaket. In diesem Jahr sorgt die Sprachsteuerung im Smart Home nicht nur für besinnliche Beleuchtung, sondern spielt auch Weihnachtslieder, trägt Gedichte vor oder rezitiert Fakten rund um die Adventszeit und das Weihnachtsfest.

15 Prozent der Bürger wollen Smart Home Produkte schenken

Smart Home Produkte liegen voll im Trend. In diesem Jahr ist eine steigende Nachfrage nach Smart-Home-Produkten zu verzeichnen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

„Rund 15 Prozent der Bundesbürger wollen demnach in diesem Jahr zu Weihnachten entsprechende Produkte für sich selbst kaufen oder verschenken“, erläutert Sven Häwel, Digitalexperte des Verbraucherportals.

Rund 14 Prozent wünschen sich einen Smart TV und neun Prozent hochwertige Audioprodukte wie etwa Bluetooth-Lautsprecher zum Weihnachtsfest. Sicherheitskameras, die über eine App auf dem Smartphone oder Tablet gesteuert werden können, wollen sich sieben Prozent der Bürger anschaffen oder sie verschenken. Unter vier Prozent der Weihnachtsbäume landen in diesem Jahr Haushaltsroboter, die lästige Aufgaben rund um Haus und Garten wie etwa Saugen, Wischen oder Rasenmähen übernehmen können. Zu drei Prozent sind auch intelligente Beleuchtung und zu zwei Prozent Sprachassistenten zu Weihnachten als Geschenk gefragt.

„Der Trend hin zur Vernetzung des Haushalts und mit dem Smartphone als mobiler Steuerungszentrale setzt sich weiter fort. Die Smart Home Produkte werden immer begehrter und die Anschaffung eignet sich zu Weihnachten durch die Verbindung mit den beliebten Geschenken aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik natürlich besonders.“, erklärt Thilo Gans, Geschäftsführer der homeandsmart GmbH.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.