Samstag, 25. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 343603

Nachwuchsdesigner zeigen ihre Mode unter dem Horizon Field Hamburg

(lifePR) (Hamburg, ) In siebeneinhalb Metern Höhe hängt die schwarz-glänzende Ebene Horizon Field Hamburg in den Deichtorhallen. Unter der Installation von Antony Gormley präsentieren Modedesignstudierende und -absolventen der Fakultät Design, Medien und Information (DMI) am 6. September 2012 ihre Kleiderkreationen. Die "poly x - modenschau" ist Teil eines Forschungsprojektes an der HAW Hamburg, das den Modestandort Hamburg langfristig stärken soll.

In zwei Shows experimentieren die Modelle mit Bewegungen und Kleidern und schaffen unter der begehbaren Installationsfläche ein einzigartiges Raumerlebnis. Das "poly x"-Gleichstellungsprojekt thematisiert die Schnittstelle, an der sich Kleid und Körper "über das Tragen" gemeinsam verwandeln. Ziel ist es, Momente einzufangen, in denen die weiblichen Körper über die Kleidung sichtbar werden. Prof. Viktoria Greiter, Professorin für Modedesign an der HAW Hamburg und Leiterin des Projekts: "Das Kreieren neuer Kleider impliziert, Frauen neu zu entwerfen."

poly x - modenschau
Donnerstag, 6. September 2012, jeweils um 19.30 Uhr und 22 Uhr
Deichtorhallen Hamburg, Deichtorstraße 1-2, 20095 Hamburg

Tickets (15 Euro, ermäßigt 13 Euro) sind erhältlich an der Abendkasse sowie im Vorverkauf in den Deichtorhallen, im NDR-Ticketshop im Levantehaus sowie im Internet www.ndrticketshop.de (zzgl. VVK-Gebühr). Eine telefonische Reservierung ist vom 1. bis 5. September 2012 möglich unter 040.428 75-4623, 12 bis 17 Uhr.

Im Anschluss an die Modenschau findet ab 23.30 Uhr eine Aftershow-Party statt, der Eintritt ist frei.

Medienvertreterinnen und -vertreter haben die Gelegenheit, bereits die Generalprobe am 6. September 2012 ab 13.30 Uhr oder die Vorbereitungen für die Modenschau ab 15 Uhr in den Deichtorhallen zu besuchen. Akkreditierung bitte bei Frau Surmann unter tina_surmann@yahoo.de.

Die "poly x - Modenschau" in den Deichtorhallen Hamburg ist ein Projekt das innerhalb des Forschungsprojekts "MODEN (er-) finden" an der HAW Hamburg unter der Leitung von Prof. Viktoria Greiter realisiert wird. Die Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer entwickeln interdisziplinär Präsentationsformen für Mode, in die auch von Mode beeinflusste Bereiche wie Kunst, Literatur und Theater miteinbezogen werden. Ziel ist es, ein speziell auf Hamburg ausgerichtetes Forum zu schaffen, das durch Kooperationen mit industriellen und institutionellen Partnern Modetalente vor Ort fördert und so eine höhere Aufmerksamkeit für Mode in Hamburg gewinnt. Finanziert wird das Projekt "poly x" aus Gleichstellungsmitteln.

Informationen:
www.facebook.com/pages/polyx-modenschau/503357029679842
www.deichtorhallen.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau startet am 1. März 2017 mit einem Science Slam

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Auftakt der 6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau bildet am 1. März 2017 um 16.15 Uhr ein öffentlicher "Science...

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Aufträge im Ausland sind immer etwas Besonderes. Gerade für sehr kleine Handwerksbetriebe. Um auch anderen Betrieben den Gang ins Ausland so...

Bayerisches Zimmererhandwerk wirbt mit Theaterstück um Nachwuchs

, Bildung & Karriere, Landesinnungsverband des Bayerischen Zimmererhandwerks

Aufgrund der hervorragenden Resonanz bei der ersten Bayern-Tournee März 2016 gibt es 2017 eine zweite. Und die wird doppelt so lang sein. Im...

Disclaimer