Forschen in den Ferien

(lifePR) ( Esslingen, )
Ferien einmal ganz anders erleben Schülerinnen und Schüler der Klassen 11, 12 und 13 an der Hochschule Esslingen. Dabei werden sie sich ausgiebig mit Automobilen und der Fahrzeugtechnik beschäftigen. Von Montag, 28. Juli, bis Freitag, 1. August, werden die jungen Forscher in die Fahrzeugtechnik eingeführt. Der Spaß soll dabei nicht zu kurz kommen. Ein Nachmittag beim Go-Kart-Rennen und ein Besuch beim Mercedes Benz Museum sind in der Woche eingeplant. Wie Katalysatoren, Partikelfilter und Schalldämpfer hergestellt werden, erfahren die Jugendlichen bei einer Exkursion zur Firma Eberspächer in Esslingen

Die Forschungswoche Automotive an der Hochschule Esslingen wurde durch das Netzwerk MiNe-MINT und die Heidehof-Stiftung, Stuttgart, ins Leben gerufen. Das Ziel des Netzwerkes ist es, Jugendliche im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, kurz MINT genannt, zu fördern. Partner des Netzwerkes sind unter anderem die Universität Stuttgart und die Hochschulen in Stuttgart und Esslingen.

Die Professoren der Esslinger Fahrzeugtechnik haben ein detailliertes Programm ausgearbeitet. Dabei geht es um die Entwicklungstendenzen beim Ottomotor, um Motorversuche beim Verbrennungsmotor, um die Brennstoffzelle und Abgasreinigung sowie um die Elektronik und Regelsysteme in einem Fahrzeug. Für die fahrzeugbegeisterten Jugendlichen wird dies sicher eine spannende Woche.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.