Dienstag, 21. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66643

Der rote Teppich liegt schon im Foyer

(lifePR) (Wutöschingen - Horheim, ) In Bad Säckingen steigt am Samstag die Premiere für das neue Musical HERZKLOPFEN. Für das gesellschaftliche und kulturelle Top-Ereignis am Hochrhein wurde das denkmalgeschützte Gloria-Theater auf Hochglanz poliert.

"Sogar den 12 Meter langen roten Teppich haben drei Personen einen halben Tag lang gereinigt" sagt Hochrhein Musicals-Intendant Jochen Frank Schmidt "mit einem Spezialmittel aus Hollywood". Und mit einem Schmunzeln fügt er hinzu: "Das sollte unserer Premiere zusätzlichen Glanz verleihen". Noch liegt der rote Teppich zusammengerollt im Foyer. Am Samstag wird er dann über die Eingangstreppe hinaus in Richtung Bundestrasse verlegt. Viel neuen Glanz hat das Gloria-Theater zum Start des Musicals HERZKLOPFEN auch innen zu bieten. Die Zuschauer laufen über neue Läufer und sie sitzen deutlich bequemer. Alle 450 Sitze im unteren Parkett wurden für insgesamt 30.000 Euro neu gepolstert.

Für die insgesamt 25 Vorstellungen haben sich schon vor dem Start über 4000 Musical-Fans ihre Tickets gesichert. Die Vermarktung über CTS Eventim mit seinen 450 Vorverkaufsstellen allein in der Schweiz hat für einen zusätzlichen Schub gesorgt. "Die Tickets für HERZKLOPFEN sind aber auch über unsere Webseite herzklopfen-musical.de direkt buchbar" ergänzt Hochrhein Musicals-Geschäftsführer Alexander Dieterle. "Und es erscheinen nach vor viele Musical-Fans tagsüber an der Kasse hier im Gloria-Theater oder nutzen das Kartentelefon".

Mit den Musicals LICHTERLOH und LUST AM LEBEN begeisterte Erfolgskomponist Jochen Frank Schmidt 2007 und 2008 mehr als 25 000 Zuschauer. Über Nacht wurde Bad Säckingen zur Musical-Stadt. Nun bringt Schmidt mit dem Musical HERZKLOPFEN das Stück wieder auf die Bühne, das bereits 2003 Rekorde brach. Das Musical HERZKLOPFEN besticht durch seine mitreißende Musik, die zauberhaft lustige und zugleich romantische Story sowie die energiegeladenen Choreographien. Das Ensemble setzt sich aus Profis und den größten Talenten aus Südbaden und der benachbarten Schweiz zusammen. Gespielt wird vom 27. September bis zum 30. November im einzigartigen Gloria-Theater.

Im Mittelpunkt des Musicals HERZKLOPFEN steht Liebesengel Amor (gespielt von Markus Oschwald). Amor hat einen schlechten Tag und deshalb bekommt Andy auch nicht den Standard-Liebespfeil, sondern einen, bei dem er zwar weiß, dass er sich verlieben wird, aber nicht in wen. Vor lauter Verwirrung entscheidet er, dass Bella, die Schulschönheit, die Richtige für ihn sei. Nur leider hat Andy nicht den Hauch von einer Chance. Bei seinem guten Freund Professor Durakov, einem leicht verrückten Erfinder sucht er Rat. Dieser scheint auch gleich die passende Lösung für ihn zu haben. Eine Maschine, die das Herzklopfen zweier Menschen synchronisiert, soll dafür sorgen können, dass sich diese beiden ineinander verlieben. Doch wird die Maschine auch funktionieren?

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Disclaimer