Mittwoch, 24. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 156551

Rallye-Legende Walter Röhrl startet bei der Langenburg Historic

(lifePR) (Langenburg, ) Walter Röhrl gehört zu den herausragenden Rallyefahrern der Motorsportgeschichte. Er war nicht nur zweifacher Rallye-Weltmeister, sondern auch einer der erfolgreichsten deutschen Rennfahrer für Porsche bei diversen 24h-Rennen. Niki Lauda nannte ihn einst "ein Genie auf Rädern" und in Italien wurde er schon vor längerer Zeit zum "Rallye-Fahrer des Jahrhunderts" gewählt. In Frankreich erkoren ihn seine ehemaligen Kollegen im November 2000 zum "Rallye-Fahrer des Millenniums". In Italien wählte ihn eine Jury von 100 Motorsport-Experten aus der ganzen Welt zum "Besten Rallye-Fahrer aller Zeiten".

Aber er ist nicht nur Rallyefahrer (zweifacher Rallye-Weltmeister, vierfacher Monte-Carlo-Sieger - 1980, 1982, 1983 und 1984), er war auch erfolgreich in Rundstreckenrennen. Zudem konnte er seine vier Siege bei der Rallye Monte Carlo auf vier unterschiedlichen Fabrikaten einfahren.

Walter Röhrl stellte 1987 beim Pikes Peak International Hill Climb einen neuen Rekord für die 19,99 Kilometer lange Bergauf-Strecke des Pikes Peak auf unbefestigtem Untergrund auf. Er peitschte einen rund 600 PS starken Audi S1 Sport quattro in nur 10 Minuten und 47,85 Sekunden ins Ziel. Von 1988 bis 1992 war Röhrl für Audi als Testfahrer tätig und trat sporadisch bei Rundstreckenrennen der Serien TransAm (zwei Siege), IMSA-GTO (Sieg im einzigen Rennen, an dem er teilnahm) und DTM (ein Laufsieg) an. Zur Zeit arbeitet Röhrl als Repräsentant und Versuchsfahrer für die Firma Porsche und war dort unter anderem auch für die Entwicklung des Supersportwagens Carrera GT mitverantwortlich.

Die Veranstwortlichen der 10. Langenburg Historic sind stolz darauf, dass Walter Röhrl sowohl an der Rallye, als auch am Bergsprint mit legendären Porsche-Fahrzeugen teilnimmt. Mit zu seinem Fuhrpark in Langenburg gehört ein Porsche 911 RSR, mit dem Walter Röhrl im November 2009 bei der 57. Rallye Costa Brava, einem Lauf zur FIA-Rallye-Europameisterschaft für historische Fahrzeuge, siegreich war. Der zweifache Weltmeister pilotierte diesen Wagen in der FIA-Kategorie 2 der Baujahre 1969 bis 1975. der 911 wurde von dem Classic Power Team um Wolfgang Reile neu aufgebaut und mit den wesentlichen RSR-Spezifikationen bestückt. Das Roadbook las Peter Göbel, zusammen mit Matthias Kahle auf Skoda deutscher Rallye-Meister der Jahre 2002, 2004, 2005 und 2006. Selbst der ehemalige Renault-Werksfahrer und mehrfache Europameister Jean Ragnotti konnte auf einer Renault Alpine A 110 die schnelle Gangart der Spitzengruppe nicht ganz halten - zumal gegen die fahrerische Extraklasse eines Walter Röhrl's auch in Spanien kein Kraut gewachsen.

Im Mittelpunkt der Langenburg Historic vom 23. bis 25. April 2010 stehen zwei Jubiläen. Erstens findet der renommierte Oldtimer-Wettbewerb zum 10. Mal statt und zweitens wird das Deutsche Auto-Museum in Langenburg 40 Jahre alt. Darüber hinaus haben sich die Veranstalter für das Bergrennen wieder eine besondere Einladungsklasse einfallen lassen. Nach dem großen Zuspruch der Sonderschau "Porsche - Raritäten und Prototypen, die nie in Serie gingen" in diesem Jahr, werden den Zuschauern im Jahr 2010 DTM-Raritäten präsentiert.

Während auf dem Hockenheimring die aktuellen DTM-Rennen um Meisterschaftspunkte kämpfen, wird auf dem 120 Kilometer entfernten Bergsträßchen von Bächlingen zum Schloss Langenburg DTM-Historie wach, mit Fahrzeugen der achtziger und neunziger Jahre.

Nähere Informationen über die renommierte Oldtimer-Veranstaltung finden Sie unter www.langenburg-historic.de. Für Rückfragen steht Ihnen Tobias Aichele unter der Telefonnummer 0711/6402028 gerne zur Verfügung.

Autogrammstunde mit Walter Röhrl am 25. April 2010 um 11.00 Uhr und um 15.00 Uhr vor dem Eingang zum Deutschen Automuseum Langenburg an der Cafébar temporär.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

BMW Motorrad GS Trophy Qualifier Germany 2017 vom 8. bis 10. Juni in Niedereschach

, Sport, BMW AG

Es wird knackig. Sehr sogar. Was dem Organisationsteam ein verschmitztes Grinsen ins Gesicht zaubert, wird den Teilnehmern am BMW Motorrad GS...

Formel 1 soll weniger ausgeben

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel 1 muss sich auf den lang diskutierten Kostendeckel und eine gerechtere Geldverteilung einstellen. Vor allem beim Motor in der Formel...

Formel 1 bleibt im Free TV

, Sport, Motor Presse Stuttgart

Die Formel 1 wird auch nach dem Besitzerwechsel vorerst weiter im Free TV ausgestrahlt. Das kündigte der neue Formel-1-Chef Chase Carey im Gespräch...

Disclaimer