Montag, 18. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 677555

HHS Planer + Architekten räumen beim Deutschen Solarpreis 2017 ab

Kassel, (lifePR) - Die schnelle, günstige und vollständige Energiewende hin zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien braucht Vordenker und Wegbereiter, die andere inspirieren. Mit der jährlichen Verleihung des Deutschen Solarpreises rückt EUROSOLAR diese Akteure in das Licht der Öffentlichkeit und bietet neue Impulse für eine dezentrale, bürgernahe und regenerative Umstellung des Energiesystems.

Neben Auszeichnungen für Elektromobilität mit dem StreetScooter der Deutschen Post Group geht der diesjährige Deutscher Solarpreis 2017 in der Kategorie Solare Architektur und Stadtentwicklung an HHS Planer + Architekten für das Gebäude elobau Werk 2.

Jurybegründung: „Integrales Gebäudekonzept mit regenerativer und effizienter Energietechnik und hohem architektonischen Anspruch“.

Zudem wird HHS Planer + Architekten für die „außerordentliche bauliche Leistung im Bereich der Erneuerbaren Energien“ mit einer Plakette des Deutschen Solarpreises 2017 für die Errichtung des Energy Campus von Stiebel Eltron ausgezeichnet.

elobau werk 2, Leutkirch

Die Erweiterung der Produktionsstätte elobau Werk 2 ergänzt die vorhandenen Produktionsflächen im Zuge einer Umstrukturierung der gesamten Produktionskapazitäten am Standort Leutkirch im Allgäu. Das Erdgeschoss des Neubaus wird als Produktionshalle für Sensoren und Schaltelemente genutzt und beinhaltet unter anderem auch eine Lehrwerkstatt und Räume für physikalische Testreihen von Prototypen. Der mittig aufgesetzte Bürobereich besteht aus Büros, einem Pausenraum, Besprechungsräumen und einem Laborbereich.

Die Architektur des Gebäudes entwickelt die Gestaltungsprinzipien des Bestandsgebäudes weiter und überträgt sie auf die veränderten qualitativen Anforderungen. Materialität und Farbigkeit werden entsprechend dem CI-Konzept der elobau verwendet.

Besonderes Augenmerk wurde beim Entwurf auf die Qualität der Arbeitsplätze gelegt. Tageslichtversorgung, Ausblick, arbeitsplatznahe Freiraumbereiche, Luftqualität, raumklimatischer Komfort, Sonnen- und Blendschutz, Raumakustik, Transparenz im Inneren, Kommunikations- und Pausenbereiche waren Themenbereiche, die gemeinsam mit dem Bauherrn im Gebäudeentwurf optimiert wurden.

Entsprechend der unternehmerischen Zielsetzung einer CO2-neutralen Produktion wurde ein ganzheitliches Energiekonzept für ein Gebäude mit geringem Nutzenergiebedarf und positiver Jahres-Primärenergiebilanz unter besonderer Berücksichtigung regenerativer und rationeller Energiewandlungstechnologien entwickelt. Weiteres Ziel des Projekts war der visualisierte Einsatz von Photovoltaik, um das Thema „Ein Produktionsgebäude als Kraftwerk“ nach außen hin sichtbar zu machen.

Das integral geplante Gebäudekonzept vereinbart eine hochwertige Architektur des energieeffizienten Bauens mit einem optimalen Komfort für Nutzer und Betreiber. Sommerliche und winterliche Behaglichkeit stehen im Mittelpunkt des Raumkonzepts. Komponenten und Quellen zur Bereitstellung von Wärme, -Kälte und Strom nutzen neben den sich bietenden Bedingungen am Standort, regenerative Energien und eine hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung.

Energy Campus, Holzminden

In Holzminden am Hauptsitz der Firma STIEBEL ELTRON wurde als modernes Trainingszentrum für die professionelle Aus- und Weiterbildung das neue Schulungs- und Kommunikationszentrum realisiert. Es entstand eine einladende Kommunikationsstätte mit flexibel nutzbaren Meeting- und Gesprächsräumen für nationale und internationale Gäste des Unternehmens sowie externe Besucher, Firmen oder Gesellschaften. Als Visitenkarte des Unternehmens soll es das zurzeit technisch Machbare zeigen, so wurde ein Leuchtturmprojekt realisiert.

Bei dem Schulungszentrum handelt es sich um ein Plus-Energie-Gebäude. Zentraler Baustein der Wärme- und Kälteversorgung des Energy Campus ist die firmeneigene Wärmepumpentechnik. Benötigte Antriebsenergie wird durch die Photovoltaikanlagen in der Fassade und auf dem Dach gewonnen.

Im Planungsprozess sowie der Umsetzung wurde das DGNB-Zertifizierungssystem genutzt. In dessen sechs Themenfeldern Ökologie, Ökonomie, soziokulturelle und funktionale Aspekte, Technik sowie Prozesse und Standort konnte das Gebäude überzeugen, so dass eine Zertifizierung in der Kategorie Platin verliehen wurde. Mit dieser Auszeichnung wird der Energie Campus dem angestrebten Leuchtturmcharakter gerecht und reagiert vorbildlich auf Klimawandel und Ressourcenverknappung.

HHS Planer + Architekten AG

HHS Planer + Architekten AG ist ein innovativ und integriert planendes Unternehmen. Bereits seit vier Jahrzehnten leistet das Büro in vielen Bereichen des nachhaltigen Bauens Pionierarbeit, von urbanen Masterplänen, technischer Infrastruktur, öffentlichen und kulturellen Bauten, Bürogebäuden bis hin zu Wohngebäuden. Klimawandel und Energiewende sind die großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Für die Planungen, oft mit forschendem Charakter, sind sie Impulsgeber für Innovation und Gestaltung.

Das Büro beschäftigt mehr als 20 Mitarbeiter und hat sich seit seiner Gründung vor allem im Bereich der energieeffizienten Architektur einen Namen gemacht.

Das Tätigkeitsspektrum umfasst neben dem Wohnungsbau auch große Gewerbe- und Industriebauten, Masterplanungen sowie Arbeiten im Bereich Forschung und Entwicklung. Dem Büro wurden zahlreiche Preise und Auszeichnungen verliehen, u.a. der Deutsche Solarpreis, der Europäische Solarpreis und der German Design Award.

HHS Planer + Architekten AG wurde 1980 von Manfred Hegger, Doris Hegger-Luhnen und Günter Schleiff gegründet. Der Vorstand besteht aus dem Vorstandssprecher Günter Schleiff, den langjährigen Mitarbeitern und Partnern des Büros Gerhard Greiner und Andreas Wiege sowie Johannes Hegger, der die Nachfolge seiner Eltern im Vorstand angetreten hat.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dr. Mischak: Der Vulkanradweg erhält eine weitere Attraktion

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Sie wohnte im Rhein-Main-Gebiet und suchte gezielt im Vogelsbergkreis nach einem geeigneten Objekt. Sie fand es in Herbstein-Rixfeld. Ihre Idee:...

Am Thema Glaubenswechsel scheiden sich die Geister

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Das Menschenrecht auf Religionsfreiheit werde nach wie vor weltweit verletzt. Christen seien davon besonders betroffen. Darauf wiesen in Berlin...

zaunfilm stellt exklusives Winter Special vor

, Medien & Kommunikation, zaunfilm

Mit dem Angebot für die maßgeschneiderte Videoproduktion eines Imagefilms können eingefrorene Geschäfte und gute Vorsätze fürs Neue Jahr noch...

Disclaimer