Montag, 20. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 428729

Die "Hessische Energiespar-Aktion" informiert: Sommerhitze unterm Dach - muss das sein?

Frankfurt/Main, (lifePR) - Heiße Dachräume im Sommer sind eine Qual, aber leider immer noch massenhaft erlitten. Besonders strafverschärfend kommt hinzu, dass unter dem Dach häufig die Schlafzimmer liegen. Fehlende nächtliche Abkühlung im Raum ist nur schwer erträglich. In Altbauten und auch Neubauten, die nur gemäß den gesetzlichen Anforderungen gedämmt wurden, können die Innentemperaturen in Dachzimmern schnell über 30 Grad Celsius liegen. Die Temperaturen der Dacheindeckung betragen bei Sonneneinstrahlung über 60-70 °C.

Um Überhitzungen von Dachräumen im Sommer zu vermeiden sind drei Dinge wichtig:

1. Gute Wärmedämmung der Dachflächen, nicht unter 20 cm Dämmstoff.
2. Die Unterstützung des Wärmeschutzes durch innen liegende Wärme speichernde Bekleidungen der Schrägen.
3. Außen liegende Verschattungseinrichtungen an Fenstern (Rollladen, Klappläden an Gaubenfenstern, Jalousien bei Dachflächenfenstern).

Die Abhilfe ist eine gute Dämmung des Daches: Was im Winter nachweislich gegen Wärmeverluste hilft, hindert auch im Sommer das Eindringen von Sonnenwärme. Dem Dämmstoff ist es egal, von welcher Seite die Wärme fließt. Seine Eigenschaft ist es, den Wärmestrom zu reduzieren.

"Deshalb wird es in gedämmten Häusern im Sommer auch nicht wärmer, weil die Wärme nicht mehr heraus kann, wie oftmals behauptet wird. Richtig ist: Die Wärme kommt bei gut gedämmten Dächern erst gar nicht rein", so Werner Eicke-Hennig, Leiter der "Hessischen Energiespar-Aktion", ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Unsere Empfehlung für Altbauten: Mindestens 20 cm Wärmedämmstoff auf oder zwischen und unter den Sparren, bei Neubauten nicht unter 25 cm Dämmung oder mehr (bei kfw-Effizienz-Haus, aktuelle Förderkonditionen im "Förderkompass Hessen" unter www.energieland.hessen.de)

Da der alte Sparren meist nur 12 cm hoch ist, können Aufdoppelungen des Sparrens durch Kanthölzer (8-10 cm) von oben oder eine Zusatzdämmung zwischen der Traglattung für die Innenbegleitung helfen, eine gute Dämmdicke zu ermöglichen. Und ein weiterer Tipp: Bauen Sie raumseitig zur Dämmschicht eine massereiche Schicht ein. Das kann z.B. eine 20 mm Hartfaser- oder Holzweichfaserplatte oder 12 mm Zementfaserplatte o.ä. sein. Massereiche Schichten dämpfen die täglichen Temperaturspitzen zum Innenraum hin. Achtung: Auch die Seitenwangen der Gauben benötigen einen guten Schutz gegen die Sommerhitze. Ganz wichtig ist die Verschattung von Dachflächen- und sonstigen Fenstern im Dach. Kann die Sonne zum Fenster hinein, steigen die Raumtemperaturen doch wieder beträchtlich an.

Publikationen des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finden Sie unter www.energieland.hessen.de. Hier finden Sie auch die Energiespar-Information Nr. 6 "Wärmedämmung von geneigten Dächern - Wissenswertes über Wärmeschutz im Dach".

Informationen zur "Hessischen Energiespar-Aktion", zum "Energiepass Hessen" - derzeit zum rabattierten Preis, den Kooperationspartnern, die 14 Energiesparinformationen mit detaillierten Hinweisen zu den wichtigsten Energiespartechniken, viele weitere Fachbeiträge, unsere aktuellen Pressemitteilungen oder die Energieberaterliste erhalten Sie unter www.energiesparaktion.de

Hessische Energiespar-Aktion - Institut Wohnen & Umwelt GmbH

Die "Hessische Energiespar-Aktion" ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wie will ich im Alter wohnen?

, Bauen & Wohnen, Herkules Advisors GMBH

Das ist eine Frage, die Sie nie zu früh stellen können. Beim Kauf des eigenen Hauses oder der Eigentumswohnung denken die wenigsten daran, dieses...

Sommerfest in der World of Living

, Bauen & Wohnen, WeberHaus GmbH & Co.KG

Auch dieses Jahr veranstaltet WeberHaus ein großes Sommerfest in der World of Living in Rheinau-Linx. Bei freiem Eintritt ist am Sonntag, 26....

Warum exklusive Luxus Gartenmöbel Geld sparen

, Bauen & Wohnen, april furniture GmbH

Bei Gartenmöbeln gilt: „Wer billig kauft, kauft zweimal“. Diese Binsenweisheit könnte bei Lounge Gartenmöbeln sogar lauten: „Wer billig kauft,...

Disclaimer