lifePR
Pressemitteilung BoxID: 389616 (Hessische Energiespar-Aktion - Institut Wohnen & Umwelt GmbH)
  • Hessische Energiespar-Aktion - Institut Wohnen & Umwelt GmbH
  • Konradinerallee 9
  • 65189 Wiesbaden
  • http://www.ttn-hessen.de
  • Ansprechpartner
  • Klaus Fey
  • +49 (69) 42694166

Die "Hessische Energiespar-Aktion" informiert: Eröffnung der Ausstellung "Fassadendämmung" der "Hessischen Energiespar-Aktion" im Foyer der VR Bank Hessen-Land eG in Treysa

(lifePR) (Darmstadt, ) "Fassadendämmung": Mit dieser Ausstellung informiert die "Hessische Energiespar-Aktion" vom 26. Februar bis 08. März im Foyer der VR Bank HessenLand eG in der Mainzer Gasse 4 in Treysa über konkrete Umsetzungsmöglichkeiten, mit denen Hauseigentümer ihre Hausfassade energetisch sanieren können. "Ziel der Aktion ist, unseren Kundinnen und Kunden fundierte Informationen zur Entscheidungsfindung bereitzustellen, die dann mit Handwerkern aus der Region umgesetzt werden können", sagt Thomas Fischer, Prokurist der VR Bank HessenLand.

Die Fassade verliert unter allen Bauteilen eines Hauses die meiste Energie im Winter. Die hohen Wärmeverluste sind die eine Seite der Medaille. Die andere sind recht kühle Wandinnenoberflächen ungedämmter Wände im Winter, die zu Feuchte- und Schimmelschäden führen. Umgekehrt können 15-25 % Energieeinsparung durch die Dämmung der Fassade erzielt werden.

"Zur Dämmung unserer Außenwände gibt es keine Alternative", so Klaus Fey von der Hessischen Energiespar-Aktion, "auch wer mit erneuerbaren Energien heizen will oder eine Solaranlage aufs Dach setzt: Bleiben die Altbauwände ungedämmt, bleibt auch der Energieverbrauch unnötigerweise hoch."

Für die Dämmung der Außenwand zeigt die Ausstellung vier verschiedene Systeme:

- Wärmedämmverbundsystem
- Vorgehängte Fassade
- Kerndämmung
- Innendämmung

Die bauphysikalischen Vorteile gedämmter Wände werden dargestellt. Während ungedämmte Altbauwände Schimmelschäden verursachen, wird dies den gedämmten Wänden unterstellt. In der Realität verhält es sich gerade andersherum. "Gedämmte Wände bleiben im Winter warm und sind geschützt gegen Kondensat und Schimmelfolgen", so Fey. Die Ausstellung zeigt die vielen Vorteile, die sich durch eine nachträgliche Wärmedämmung der Fassade ergeben.

Beratungsinstrument für anstehende Sanierungsmaßnahmen am eigenen Gebäude ist der "Energiepass Hessen", der die Schwachstellen eines Hauses aufzeigt, ermittelt, welche Energiespar-Techniken für ein Haus geeignet sind, welche Kosten bei einer Sanierung entstehen, wie hoch die Einsparungen sind und wie hoch der wirtschaftliche Nutzen sein wird. Er wird zurzeit im Rahmen einer Sonderaktion zum rabattierten Preis von 37,50 € angeboten.

Aktuelle Informationen des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz erhalten Sie unter www.energieland.hessen.de Hier finden Sie auch den "Förderkompass":

EU, Bund, Länder, Kommunen und Energieversorger bieten eine Reihe von Fördermöglichkeiten in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an. Mit diesem Förderkompass stellt die Hessische Landesregierung den hessischen Bürgerinnen und Bürgern ein Instrument zu Verfügung, das die Suche nach einem geeigneten Förderprogramm für eine in Hessen geplante Bau- oder Sanierungsmaßnahme erleichtern soll. Darüber hinaus können Sie nach Förderprogrammen zur Mobilität suchen (Erdgas- und Elektro-Fahrzeuge).

Weitere Informationen: Unter www.energiesparaktion.de gibt es 14 Energiesparinformationen mit detaillierten Hinweisen zu den wichtigsten Energiespartechniken sowie eine Energieberaterliste.

Hessische Energiespar-Aktion - Institut Wohnen & Umwelt GmbH

Die "Hessische Energiespar-Aktion" ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.