Measuring Media Use - Mediennutzung im Licht der neuen Kommunikationstechnologien

(lifePR) ( Köln, )
Die präzise empirische Erfassung der Mediennutzung bzw. genutzter Medieninhalte ist für die Kommunikationswissenschaft von zentraler Bedeutung. Vor diesem Hintergrund spielen neue Kommunikationstechnologien eine besondere Rolle, da sie bestehende Nutzungsweisen verändern und zur Etablierung neuer Nutzungsweisen beitragen. Sie stellen allerdings nicht nur eine Herausforderung dar, sondern eröffnen auch neue Möglichkeiten für die Messung von Mediennutzung.

Measuring Media Use and Exposure widmet sich deshalb aktuellen Entwicklungen und Trends bei der Erfassung von Mediennutzung und rezipierten Inhalten. Die Beiträge beschäftigen sich neben der Weiterentwicklung klassischer Erhebungsmethoden vor allem mit neuen Ansätzen zur Erfassung von Nutzungsverhalten, zum Beispiel
(Online-)Beobachtungsdaten als Indikatoren für die Zuwendung zu Medieninhalten. Darüber hinaus finden sich Beiträge, die die Kombination unterschiedlicher Zugänge sowohl aus theoretischer als auch aus empirischer Sicht beleuchten.

Insgesamt setzt sich der Band kritisch mit dem Status Quo der methodischen Erfassung von Mediennutzung auseinander und zeigt Perspektiven auf, wie die Messung dieses Konstrukts in Zukunft präziser und valider erfolgen kann.

Measuring Media Use

The precise measurement of media use and exposure to media content posits currently one of the main methodological challenges in communication research. Against this background, new communication technologies have been gaining particular importance because they change existing patterns of media use and create new types of media use. At the same time, these technologies do not only present a challenge for communication research, but they also provide new opportunities for the assessment of media use.

Measuring Media Use and Exposure regards current developments and trends in the measurement of media use and exposure. It includes contributions on the refinement and advancement of classical measurement approaches, new methods for the assessment of media use and exposure, such as the use of online behavioral data as indicators of media exposure, and the combination of measurement approaches to increase accuracy and validity.

Overall, the volume critically examines the status quo of the methodological recording of media use, and shows perspectives on how this construct can be measured more precisely and validly in the future.

Christina Peter / Teresa K. Naab / Rinaldo Kühne (Hrsg.):

Measuring Media Use and Exposure.
Recent Developments and Challenges

Methoden und Forschungslogik der Kommunikationswissenschaft, Band 14
2019, 360 S., Broschur, 213 x 142 mm, dt.

ISBN (Print) 978-3-86962-287-3
ISBN (PDF) 978-3-86962-288-0
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.