Helvetia und Raiffeisen erneuern und intensivieren Partnerschaft

(lifePR) ( Basel, )
Die Raiffeisen Gruppe und Helvetia Versicherungen haben ihre seit über 15 Jahren währende Partnerschaft um weitere 5 Jahre verlängert. Die erfolgreiche Zusammenarbeit Bank/Versicherung wird sukzessive ausgebaut und bietet den Kunden in beiden Unternehmen eine hervorragende Ergänzung zu den bestehenden Produkten und Dienstleistungen beider Partner.

Die Partnerschaft zwischen der Raiffeisen-Gruppe und Helvetia Versicherungen in der Schweiz ist in mehrfacher Hinsicht eine Erfolgsgeschichte. Die Kooperation zwischen Bank und Versicherung dauert bereits 15 Jahre, was in der Schweizer Finanzlandschaft in dieser Kontinuität aussergewöhnlich ist. Das Prämienvolumen wie auch die Anzahl Produkte und Dienstleistungen, welche im Rahmen dieser Partnerschaft angeboten werden, nehmen laufend zu. Über die inzwischen rund 280 Raiffeisenbanken, welche Helvetia-Produkte vertreiben, werden jährlich zwischen CHF 110 und 170 Millionen Prämieneinnahmen generiert. Mittlerweile profitieren mehr als 30'000 Versicherungskundinnen und -kunden von dieser Kooperation.

Für Philipp Gmür, CEO Helvetia Schweiz, sind die Gründe dafür rasch gefunden: «Beide Unternehmen passen mit ihrer Ausrichtung und Kultur hervorragend zueinander: Bei beiden Unternehmen stehen das Bedürfnis der Kunden nach gesamtheitlicher Beratung sowie eine hohe Dienstleistungsbereitschaft und Qualität an oberster Stelle.»

Ideale Ergänzung in Vertrieb und Produktmanagement

Helvetia versteht sich in der Partnerschaft als Lieferant von attraktiven Versicherungs- und Vorsorgeprodukten, welche über die Raiffeisenbanken ergänzend zu deren Bankdienstleistungen den Kundinnen und Kunden angeboten werden und so die Produktpalette abrunden. Darunter fallen beispielsweise klassische und moderne Lebensversicherungsprodukte wie der Garantieplan, das Tranchenprodukt Value Trend, Altersrenten sowie Risikoversicherungen und Amortisationspolicen zur Abdeckung von Hypotheken.

Auf der anderen Seite unterstützt Raiffeisen Helvetia bei der Entwicklung neuartiger Produkte. So wird das Lebensversicherungsprodukt Garantieplan mit einer Garantieleistung von Termingeldanlagen der Raiffeisen Bank ausgestaltet. Sowohl in der beruflichen wie auch in der privaten Vorsorge ist Helvetia zudem Partnerschaften mit der Notenstein Privatbank, einer Tochtergesellschaft von Raiffeisen, eingegangen.

Gemeinsame Auftritte

Sowohl Helvetia als auch Raiffeisen unterstützen den Skisport. Auch mit diesem  gemeinsamen Auftritt in der Öffentlichkeit unterstreichen die beiden Unternehmen den Willen, ihre Zusammenarbeit im Versicherungsgeschäft weiter zu führen und nachhaltig auszubauen.

Über Nationale Suisse

Nationale Suisse ist eine innovative und international tätige Schweizer Versicherungsgruppe, die attraktive Risiko- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Nichtleben und Leben sowie massgeschneiderte Specialty-Lines-Deckungen anbietet. Seit Oktober 2014 ist Nationale Suisse Teil der Helvetia Gruppe. Es ist geplant, Nationale Suisse vollständig in Helvetia zu integrieren. Die Bruttoprämien von Nationale Suisse belaufen sich konsolidiert auf 1.5 Milliarden Schweizer Franken (2013). Der Hauptsitz der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft AG ist in Basel. Die Aktie der Gesellschaft ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (NATN). Im Zuge der Integration von Nationale Suisse in die Helvetia Gruppe ist die Dekotierung der Aktie vorgesehen. Am 30. Juni 2014 beschäftigte die Nationale Suisse Gruppe 1 903 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Vollzeitstellen).

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.