Helios Sonnenuhren bei Manufactum in Köln

(lifePR) ( Wiesbaden, )
Am 10.7.2010 fand im Kölner Manufactum Warenhaus die Sonderausstellung "Vielseitig nutzbar: Sonnenlicht" statt. Trotz der großen Hitze kamen etliche Besucher, die sich über das Thema Zeitmessung mit der Sonne vom Inhaber der Firma Helios Sonnenuhren, Dr. Carlo Heller, und seinem Verkaufsleiter, Benjamin Stiehl, informieren ließen. Ausgestellt waren die Globussonnenuhr MONDO, die Reisesonnenuhr ICARUS und die Tischsonnenuhr POLARIS. Letztere wurde auch in ihrer größeren Version mit 350mm Durchmesser erstmals präsentiert. Diese Sonnenuhr wird als Unikat für die geografischen Koordinaten des Kunden gefertigt und zeigt minutengenau die mitteleuropäische Zeit und die scheinbare Sonnenwanderung um die Welt an. Die Sonnenuhr wird aus rostbeständigem Stahl und Sicherheitsglas gefertigt und ist für den Einsatz im Freien geeignet.

Die Sonne schien bis Mittag in den sonnenbeschienenen Hof des Warenhauses, so dass Heller seine präzisen Zeitmesser dort in Betrieb nehmen konnte. Das staunende Publikum konnte sich davon überzeugen, das die angezeigte Zeit tatsächlich mit der auf der Armbanduhr übereinstimmte. Auch die Information, dass die Sonne um 11 Uhr MESZ gerade über der arabischen Halbinsel kulminiert, konnte am Schatten auf der Weltkarte der Sonnenuhr abgelesen werden.

Zwischen Helios Sonnenuhren und Manufactum besteht bereits eine jahrelange Zusammenarbeit. Manufactum ist für seine hochwertigen Produkte, denen oft traditionelle Prinzipien zu Grunde liegen, bekannt. In den Warenhäusern, die in ganz Deutschland zu finden sind, werden fast alle Produkte ausgestellt. Das Warenhaus in Köln im Dischhaus ist nach Frankfurt das neueste Warenhaus und befindet sich nicht weit vom Dom in der Brückenstraße.

Auch andere sonnige Zeitmesser wurden bei der Sonderausstellung gezeigt. Die Sonnenuhr Lux Flamma von Yves Opizzo wurde vom Seniorchef der Firma Alpha Fluid, Klaus Schneider, präsentiert. Die Bastelsonnenuhren von Astromedia wurden von der digitalen Sonnenuhr vertreten.

Weitere Manufactum Produkte, deren Betrieb oder Funktion von der Sonne abhängen, waren ein Solarroboter, ein solar betriebenes Flugzeug und das besonders bei den jungen Besuchern beliebte Solarfotopapier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.