Heineken Deutschland mit neuer Geschäftsführung und Wechsel im Management Team

(lifePR) ( Berlin, )
Jochen Etter übernimmt zum 01. Juli 2010 die Funktion des Geschäftsführers der Heineken Deutschland GmbH und folgt damit Laurent Odinot.

Jochen Etter stieg erst November 2009 bei Heineken Deutschland als Commercial Director ein. Vor seinem Wechsel zu Heineken arbeitete er 11 Jahre für die Karlsberg Brauerei in Deutschland und war die letzten 2 Jahre als Geschäftsbereichsleiter Nationale Marken verantwortlich für Sales, Consumer Marketing und Trade Marketing. Jochen Etter blickt auf eine langjährige Führungs- und Berufserfahrung zurück, insbesondere im Vertrieb, der Entwicklung und Positionierung von Premiummarken. Vor seiner Zeit bei Karlsberg arbeitete er 8 Jahre auf verschiedenen Führungspositionen im Vertrieb von Bonduelle.
Sein Hauptaugenmerk gilt jetzt der Konsolidierung des schnell wachsenden Geschäfts von Heineken Deutschland und der Ausrichtung und Vorbereitung auf weiteres Wachstum.

Laurent Odinot, hat in den vergangenen drei Jahren einen maßgeblichen Beitrag zum Ausbau unserer Geschäftstätigkeiten und zur Ausrichtung unserer Unternehmung in Deutschland auf die Zukunft geleistet. Er hat großen Anteil an der Entwicklung unseres Unternehmens zum Leader im internationalen Premiumsegment in Deutschland.
Er leitete zwei Integrationen und führte die Marke Heineken erfolgreich im deutschen Handel ein. Neben einer Vervierfachung des Volumens, verdoppelte sich unter seinem Management die Anzahl der Mitarbeiter.
Laurent Odinot wird innerhalb der Heineken-Organisation eine Führungsfunktion in einem anderen Land übernehmen.

Auch in der zweiten Führungsebene gibt es Veränderungen

Nikolaus Piza übernimmt bereits zum 01. Mai 2010 die Funktion des Head of Finance and Logistics und wird damit Joachim von Bonin ablösen.

Nikolaus Piza war bisher innerhalb Heineken Central and Eastern Europe im Bereich Vertriebscontrolling, M&A Transaktionen sowie spezifischen Projekten für die deutschsprachigen Länder zuständig. Er war bereits federführend in die Integrationsprozesse von Heineken Deutschland integriert und bringt damit eine fundierte Erfahrung für seine neue Aufgabe mit. Vor Heineken arbeitete Nikolaus Piza als Financial Consultant in einem Consultingunternehmen und als Finance & Integration Manager bei einer multinationalen Verpackungsfirma.

Joachim von Bonin, übernahm nach seiner Tätigkeit als Finance Director und Mitglied des Management Teams bei Scottish & Newcastle Deutschland im Oktober 2008 die Funktion des Head of Finance and Support bei der Heineken Deutschland GmbH.

Im Integrationsprozess mit Scottish & Newcastle hatte Joachim von Bonin eine Schlüsselrolle inne - am Integrationsprozess der Marke Desperados hatte er maßgeblichen Anteil. Er wird Heineken Deutschland zum 30.Mai 2010 verlassen, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Bis dahin wird er Nikolaus Piza unterstützen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.