Ein Turm als Zuflucht

Besondere Stadtführung erinnert an die Bombennächte des Zweiten Weltkriegs

(lifePR) ( Heilbronn, )
Der Luftverteidigungsturm, der seit 1940 an der Heilbronner Theresienwiese steht, war in den Bombennächten des Zweiten Weltkriegs für viele Einwohner die letzte Zuflucht. Eine besondere Stadtführung am Dienstag, 7. Juli um 15 Uhr ermöglicht es, den Theresienturm zu besuchen und damit auf eindrucksvolle Weise ein Stück Heilbronner Geschichte zu erleben.

Gemeinsam mit Stadtführerin Marina Stark besteigen die Teilnehmer während der rund anderthalbstündigen Führung den Theresienturm und erfahren, welche Bedeutung das Bauwerk während der Bombardierung Heilbronns für die Bevölkerung hatte.

Treffpunkt für die Führung ist am Dienstag, 7. Juli um 15 Uhr am Theresienturm an der Heilbronner Theresienwiese. Die maximale Teilnehmerzahl liegt bei 14 Personen, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Der Preis beträgt für Erwachsene 10 Euro pro Person. Die Bezahlung kann derzeit ausschließlich in der Tourist-Information Heilbronn erfolgen.

Weitere Informationen, Anmeldung und Bezahlung bei der Tourist-Information in der Kaiserstraße 17 in Heilbronn unter der Telefonnummer 07131 56 22 70,
per E-Mail unter  info@heilbronn-marketing.de und im Internet unter https://www.heilbronn.de/tourismus/stadtfuehrungen. Die Tourist-Information ist derzeit Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr und Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.