Montag, 23. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 688872

Spende statt Geschenke - HEAG hilft

Unterstützung für junge Menschen in Krisen - Hilfe für Unterstützer

Darmstadt, (lifePR) - Die HEAG verzichtet auf Weihnachtsgeschenke und bedenkt stattdessen gleich zwei Empfänger mit einer Spende: jeweils 1.250 Euro gehen an das rein spendenfinanzierte Projekt „ANNA – Alles Nur Nicht Aufgeben“ der Kinderklinken Prinzessin Margaret und an den Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Darmstadt e.V..

Der Verein der Freunde und Förderer des Klinikums Darmstadt e.V. wird mit der Spende etwas für kleine Patienten des kommunalen Maximalversorgers tun, z. B. die Ausstattung der Wartebereiche mit Spielzeug und Kinder-Sitzmöbeln verbessern und einen Behandlungsraum der Zentralen Notaufnahme kindgerechter gestalten.

Im Projekt ANNA wird die Spende genutzt, und um die umfassende, nicht immer leichte Arbeit zu unterstützen. Das Projekt ANNA richtet sich an Kinder und Jugendliche in Krisensituationen, z. B. mit seelischen Problemen. Sie können sich telefonisch oder persönlich an das Team von ANNA wenden, auch anonym. Sogar Angehörige und Betreuer finden hier Rat und Hilfe. „Angebote gerade für Kinder und Jugendlichen, die sich allein fühlen oder in seelischen Ausnahmesituationen sind, gibt es nur wenige. Wir unterstützen gerne dieses Projekt, da es wichtig ist, dass betroffene Kinder und Jugendliche auch weiterhin eine so niedrigschwellige und kompetente Anlaufstelle finden“, loben Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend und Dr. Markus Hoschek, beide Vorstand der HEAG, die Arbeit des Projekts. Dipl.-Psych. Rebekka Messinesis, Projektleiterin des ANNA-Projekts, freut sich im Namen des ganzen Projektteams über die Spende: „Wir sind sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung. Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen, denen es nicht gut geht, ist intensiv. Aber wir sind jedes Mal froh, wenn wir einem verzweifelten jungen Menschen helfen und wieder Halt im Leben geben und Perspektiven aufzeigen können.“

Mit der Spende an den Förderverein des Klinikums möchte die HEAG den Unterstützern des Klinikums Darmstadt helfen. Der Verein unterstützt das Klinikum bei der Weiterentwicklung, er fördert den Austausch von Ideen und Impulsen sowie die Vernetzung des Klinikums und initiiert Projekte und Veranstaltungen. Prof. Dr. Rupert Bauersachs, erster Vorsitzender des Vereins, ist glücklich über die Zuwendung der HEAG: „Wir versuchen den Aufenthalt der Patientinnen und Patienten im Klinikum angenehmer zu gestalten, auch das sehen wir als unsere Aufgabe. Die Krankenhausausstattung kann noch kindgerechter sein, hier wollen wir gerne ansetzen.“
„Die Arbeit des Vereins ist für das Klinikum Darmstadt und dessen Patienten immens wichtig. Wir helfen mit unserer Spende den Unterstützern, damit gerade auch für junge Patienten geeignete Anschaffungen möglich sind“, sind sich Ahrend und Hoschek einig.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

ROLAND LawGuide: Neues Produkt schließt Lücke im Angebot der Rechtsschutz-Versicherer

, Finanzen & Versicherungen, ROLAND-Gruppe

ROLAND LawGuide sichert alle rechtlichen Fragen des Lebens ab – durch  telefonische Rechtsberatung, Konfliktlösung und Mediation. Der Fokus...

Zahnlücken sollen keine Lücken ins Budget reißen

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Hätte der Mensch Zähne wie der Hai, hieße es bei Zahnschäden: einfach abwarten, bis sich die neu nachgewachsene Zahnreihe aus dem Kiefer herausbildet....

Disclaimer