Montag, 23. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134700

Warum Strafe sein muss

Stuttgart, (lifePR) - "Warum Strafe sein muss", das erklärt der ehemalige Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts, Professor Dr. Winfried Hassemer, am Donnerstag, dem 3. Dezember 2009, im Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Sein Vortrag im Otto Borst-Saal beginnt um 19.30 Uhr.

Die Zuhörer des bekannten Juristen haben Teil an Erkenntnissen und Erfahrungen, die Hassemer als Wissenschaftler wie als Rechtspraktiker in einem inhaltsreichen Berufsleben zusammen getragen hat.

Zum Vortrag laden ein der Verein gegen Vergessen - für Demokratie e.V. und das Haus der Geschichte Baden-Württemberg. Der Eintritt ist frei. Wegen der beschränkten Zahl der Plätze wird um Anmeldungen gebeten unter Telefon 0711 / 212 39 89 oder per E-Mail: besucherdienst@hdgbw.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Goldener Oktober in Finnland

, Freizeit & Hobby, Westdeutsche Lotterie GmbH & Co. OHG

In der letzten Ziehung der Lotterie Eurojackpot am Freitag, den 20. Oktober konnte ein Spielteilnehmer aus Finnland den Jackpot in der Gewinnklasse...

Swiss Galoppers - Hovfokus.dk ejes og styres af Søren Høper

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Søren har i over 10 år været interesseret i hove og hvordan de påvirker resten af hesten. I de sidst 8 år har han arbejdet som professionel Hovtrimmer...

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Disclaimer