Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154699

Bus der Löw-Truppe führt in die Ausstellung

Omnibus der Nationalmannschaft vor dem Kunstgebäude

(lifePR) (Stuttgart, ) Großer Andrang auf dem Schlossplatz: Dort steht vor dem Kunstgebäude der Omnibus der Fußball-Nationalmannschaft - ein attraktiver Wegweiser zur Fußballausstellung »Gefühle, wo man schwer beschreiben kann«. Noch bis 6. April haben Fußballfans Gelegenheit zu sehen, wo Bundestrainer Joachim Löw und seine Jungs sitzen, wenn sie mit dem Mannschaftsbus unterwegs sind.

Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ist der Bus von 14 bis 18 Uhr geöffnet, Von Samstag, 3. April, bis Dienstag, 6. April, ist er von 11 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr offen. Am Karfreitag bleibt das Fahrzeug geschlossen. Am Dienstag, 6. April, ist der Fahrer, Wolfgang Hochfellner, vor Ort. Er führt durch den Bus und beantwortet Fragen. Vom Mannschaftsbus ist es ein Katzensprung in die neu eröffnete Fußballausstellung »Gefühle, wo man schwer beschreiben kann« im Kunstgebäude. Dort gibt es packende Fußballgeschichten aus dem Südwesten zu sehen und jede Menge Möglichkeiten zum Mitmachen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Balletto di Roma: Giselle

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Am Dienstag, 28. Februar und Mittwoch, 01. März lädt das Hessische Staatsballett mit dem Balletto di Roma abermals ein hochkarätiges, internationales...

Disclaimer