lifePR
Pressemitteilung BoxID: 292328 (Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e.V.)
  • Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e.V.
  • Flutgraben 2
  • 53604 Bad Honnef
  • http://www.hdh-ev.de/
  • Ansprechpartner
  • Achim Hannott
  • +49 (2224) 9377-31

Die gute alte Eiche liegt gern zu Füßen

(lifePR) (Bad Honnef, ) Die großen Messen zum Jahresauftakt, die immCologne und die Domotex in Hannover, haben es wieder einmal überdeutlich gezeigt: Sowohl bei Möbeln als auch bei Bodenbelägen dominiert Eiche. "Soweit das Auge sehen konnte, Eiche, Eiche, Eiche. Und das in allen Farben und Variationen", erklärt der Vorsitzende des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp), Michael Schmid.

Der Hauptgrund für die Dominanz der Eiche liegt einerseits in den vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten und andererseits in der guten Verfügbarkeit begründet. Sie ist eine der häufigsten Baumarten, nicht nur bundesweit, sondern in fast ganz Europa. Das bedeutet kurze Transportwege und damit auch geringe Logistikkosten. Aus diesem Grund wird "des Deutschen liebster Baum" nicht nur für Parkett sondern auch als Furnier- und Schnittholz für Möbel sehr geschätzt.

Trotz seiner Härte lässt sich Eichenholz mit allen Werkzeugen gut bearbeiten. Kaum ein Verfahren, das nicht angewendet werden kann: Mal wird es geräuchert oder gekalkt, mal gelaugt oder gebeizt, ein anderes Mal wird es gebürstet oder sägerau aufbereitet. Ebenfalls gut bearbeiten lässt sich die Eiche mit Öl und Wachs, wodurch die aktuell bei den Verbrauchern hoch geschätzte Natürlichkeit zusätzlich hervorgehoben wird. Möglichst unbehandelt und die natürlichen Strukturen betonend kommt die Oberfläche am authentischsten daher. Schon seit längerem "en vogue" bei Parkett: der sogenannte Vintage-Look, der bisweilen äußerst wild ausfallen kann.

Die Eiche widersteht auch dem gesellschaftlichen Jugendwahn. Anstelle von "auf jung getrimmt" werden die Dielen auch zusehends "auf alt gemacht" angeboten. Damit kann der von den Deutschen wieder lieb gewonnene, nostalgische Charme in Form eines modernen Bodenbelags in die eigenen vier Wände geholt werden. Die Farbpalette deckt in diesem Jahr alle Farbtöne von schlichtem Weiß über grau bis hin zu allen Brauntönen und lupenreinem Pechschwarz ab, wobei die helleren, freundlicheren Töne dominieren. Kaum verbreitet sind zurzeit die noch im vergangenen Jahr stärker nachgefragten Exotenhölzer. Bei den Verlegemustern sind die "jungen Wilden" weiter auf dem Vormarsch, die mit unregelmäßigen Verlegemustern für Abwechslung sorgen. Zu nennen sei hier etwa der "wilde Verband", der in Kombination mit einer rustikalen Oberfläche einen Boden zum Leben erweckt.

Dauerbrenner unter den Bodenbelägen ist die Landhausdiele, die jedem Raum eine ruhige und elegante Ausstrahlung verleiht. Markante Äste und Strukturen unterstreichen die rustikale Note. Aktuell gilt: je länger und breiter die Formate, desto gefragter. Nicht selten erreichen die Dielen eine Länge von bis zu sieben Metern, wodurch insbesondere in großen Räumen ein aufgeräumter Eindruck entsteht. Eine mit zahlreichen "Macken" versehene Oberfläche wirkt dabei besonders charakterstark.

"Auch das Parkettangebot im Handel ist, wie der gesamte Einrichtungsbereich, geprägt von immer mehr Individualität. Entsprechend nimmt die Vielfalt des Angebots an Farben und Oberflächen weiter zu. Die Kunden können mittlerweile aus einer Fülle an Echtholzböden ganz nach ihrem persönlichen Geschmack auswählen", so Michael Schmid.

Weitere Informationen rund um Parkett unter www.parkett.de und www.realwood.eu.

Hauptverband der Deutschen Holz und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e.V.

Der Verband der Deutschen Parkettindustrie e.V. (vdp) wurde 1950 in Wiesbaden gegründet. Seit 2006 befindet sich die Geschäftsstelle in Bad Honnef. Zurzeit sind 21 Parkett-Hersteller im vdp organisiert, die mehr als 90 Prozent der deutschen Parkettproduktion repräsentieren. Auf seiner Website www.parkett.de informiert der vdp Fachleute und Endverbraucher über alles Wissenswerte rund um das Parkett.