ZUMBau erweitert Zulassung um zwei Maschinenkategorien

(lifePR) ( Berlin, )
ZUMBau - Zulassungsausschuss für Prüfungsstätten von Maschinenführern in der Bauwirtschaft - erweitert die Zulassung von Prüfungen und Prüfungs-stätten um die Maschinenkategorien Geprüfter Fahrer von Dozer, Grader und Geprüfter Fahrer von Planierraupenimages/image002.pngimages/image003.png. Die Qualitätsanforderungen entsprechen den bereits zuvor eingeführten Prüfungsstandards für Turmdrehkranführer, Bagger- und Laderfahrer, Teleskopfahrer, Fahrer für Großdrehbohrgeräte und Rammen, Abbruchbaggerfahrer, Longfrontbaggerfahrer, Fahrer von Verdichtungsgeräten, Straßenfertigern sowie Aufschluss- und Brunnenbohrgeräten.

"ZUMBau setzt damit erneut Maßstäbe in der deutschen Bauwirtschaft. Unternehmern wird ein bewährter, verlässlicher Qualitätsstandard für die Auswahl und Unterweisung ihres Personals an die Hand gegeben", erklärten die Vorsitzenden des Zulassungsausschusses, Dipl.-Ing. Stefan Körbel, Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), und Dipl.-Ing. Hans Stiglocher, Zentralverband des Deutschen Bauwesens (ZDB), anlässlich der Einführung des neuen Anforderungsprofils am 1. Juni 2015 in Berlin.

Unter Einhaltung der von den Bauspitzenverbänden HDB und ZDB sowie der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG-Bau) gemeinsam entwickelten Anforderungen können Organisationen ihre Anerkennung als Prüfungsstätte durch den Zulassungsausschuss ab sofort beantragen.

Weitere Informationen hierzu gibt der Zulassungsausschuss für Prüfungsstätten von Maschinenführern in der Deutschen Bauwirtschaft GbR - ZUMBAU.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.