lifePR
Pressemitteilung BoxID: 618871 (Hatje Cantz Verlag GmbH)
  • Hatje Cantz Verlag GmbH
  • Mommsenstraße 27
  • 10629 Berlin
  • http://www.hatjecantz.de
  • Ansprechpartner
  • Jennifer Berndt
  • +49 (30) 3464678-23

»Juwel des Schnees«

Eine fotografische Reise zum Nabel der Welt

(lifePR) (Ostfildern, ) Jeder Buddhist sollte in seinem Leben 108 Mal den Berg Kailash umrunden: Der Fotograf Samuel Zuder hat tibetische Pilger begleitet und mit Face to Faith | Mount Kailash | Tibet eine Publikation erschaffen, die die spirituelle Kraft des heiligen Bergs in eindrucksvollen Porträts und Landschaftsaufnahmen dokumentiert.

Der Kailash gilt als heiliger Berg. Die vier großen religiösen Traditionen Buddhismus, Hinduismus, Jainismus und Bön betrachten ihn als Ursprung des Universums, als Nabel der Welt. Von den Tibetern auch »Juwel des Schnees« genannt, ragt er wie eine weiße Pyramide aus der Gesteinswüste der tibetischen Changtang-Hochebene empor. Den Gipfel des Kailash hat bis heute – der Legende nach bis auf den Yogi Milarepa im 12. Jahrhundert – noch nie ein Mensch bestiegen. Unzählige Gläubige haben ihn jedoch auf einem rund 53 Kilometer langen Pfad, der Kora, umrundet.

Wer den Weg an einem Tag schafft, dem bringt es Glück, glauben die Tibeter. Die meisten Pilger brauchen jedoch zwei bis drei Tage. Strenggläubige benötigen bis zu drei Wochen. Sie unternehmen die Runde in Niederwerfungen. Eine Kora soll von den Sünden eines Lebens befreien, 108 Umrundungen zur Erleuchtung führen. Auf ihrer Wallfahrt zeigen die Pilger stoischen Gleichmut und festen Glauben an die Kraft des Mount Kailash.

Mit viel Respekt begegnete auch der Hamburger Fotograf Samuel Zuder (*1965) diesem bedeutenden Berg: Seine Publikation Face to Faith | Mount Kailash | Tibet porträtiert einen außergewöhnlichen Ort und die Menschen dort in großen, stillen Bildern – aus einer gewissen Distanz, ohne inszenierende Eingriffe. An verschiedenen Stellen der Kora bat Zuder die Pilger zum Porträt. Dabei sollten sie genau so vor die Kamera treten, wie sie unterwegs waren: möglichst ohne Korrekturen an der Kleidung und ohne sichtbare Reaktion auf die Kamera. Mit einer analogen Großformatkamera vom Stativ aus fotografiert, dauerte alles seine Zeit: »slow photography« als fotografischer Prozess.

Entstanden ist eine Serie ikonischer Porträts, die zugleich das Typische wie das Individuelle in der Erscheinung der Kailash-Pilger hervorhebt. Gesichter der Demut, Bescheidenheit und Uneitelkeit stehen selbstbewussten Persönlichkeiten mit ausgeprägtem Stilbewusstsein gegenüber. All diese Menschen verbindet eine große Gemeinsamkeit: Sie sind von weit hergereist, um ihr eigenes Ich einer höheren, nicht-menschlichen Instanz unterzuordnen und an ihrem spirituellen Kraftzentrum Katharsis zu erlangen.

Zuders ergänzende Landschaftsfotos sind als Metaphern für die Begegnung des Menschlichen mit dem Göttlichen zu verstehen, die diesem Ort seine besondere Bedeutung verleiht. Der Mount Kailash scheint sich gerade dort in Licht, Nebel, Dunst und Wolken aufzulösen, wo der Berg den Himmel berührt. Genau an dieser mystischen Stelle, wo manche Pilger den Sitz ihrer Götter vermuten und andere nicht weniger als den Ursprung des gesamten Universums oder eben den Nabel der Welt.

SAMUEL ZUDER
FACE TO FAITH | MOUNT KAILASH | TIBET

Von Samuel Zuder
Gestaltung von Belliero & Zandée, Peter
Schmidt
Deutsch, Englisch
2016. ca. 192 Seiten, ca. 70 Abb.
28,00 x 33,00 cm
gebunden
ISBN 978-3-7757-4150-7

58,00 EUR

Hatje Cantz Verlag GmbH

Hatje Cantz ist ein international wegweisender Fachverlag für Kunst, Architektur und Fotografie. Seit 1945 produziert und verlegt Hatje Cantz mit fundierter Expertise, Begeisterung für das Handwerk und einem konsequent hohen Qualitätsanspruch individuelle Publikationen. Aktuell erscheinen jährlich rund 200 neue Titel im Verlagsprogramm.

Hatje Cantz versteht sich, insbesondere auch im digitalen Zeitalter, als Bindeglied zwischen Museen, Künstlern, Galerien, Sammlern und Kunstinteressierten. Die Vermittlung von Wissen - inhaltlich wie visuell - sowie die Begeisterung für Kunst stehen stets im Fokus des Engagements.

Als konsequente Fortführung des Portfolios und um den Anspruch Kunst auch über das Medium Buch hinaus erfahrbar zu machen, lanciert Hatje Cantz im Rahmen der EDITION GERD HATJE u.a. Arbeiten auf Papier, Fotoarbeiten und Kunstobjekte in streng limitierten, signierten Auflagen.

www.hatjecantz.de
www.editiongerdhatje.com