IT-Gipfelblog: BITKOM-Präsident Scheer rät zu Internationalisierung

(lifePR) ( Potsdam/Berlin, )
Der scheidende BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer hat das Cloud Computing als große Chance für deutsche IT-Unternehmen bezeichnet, sich zu internationalisieren. In einem Interview mit der Diskussionsplattform IT-Gipfelblog (www.it-gipfelblog.de) sagte Scheer, lokale Erfolge genügten in der Informationstechnologie auf Dauer nicht. "Der Markt ist nun mal global. Also muss man sich als deutsches Unternehmen der Internationalisierungs-Herausforderung stellen", erklärte er. Cloud Computing erleichtere die Internationalisierung, weil es die Hürden dafür senke, weltweit präsent zu sein.

Der bisherige BITKOM-Präsident betonte, es sei "ganz wichtig, in Partnerschaften zu denken". Große Chancen sehe er in der Kooperation von innovativen IT-Unternehmen und großen Konzernen, zum Beispiel in den Bereichen E-Mobility und E-Energy. In den IT-Abteilungen großer Automobil-, Maschinenbau- und Medizintechnik-Konzerne sieht Scheer "versteckte IT-Unternehmen, die sehr erfolgreich arbeiten". Der scheidende Verbandspräsident schließt in diesem Bereich in den nächsten Jahren eine Ausgründungswelle nicht aus. Scheer ist auch Mitglied im Stiftungsrat des Potsdamer Hasso-Plattner-Instituts und "HPI Fellow".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.