Donnerstag, 14. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 675130

Schütt Immobilien: Mehr Wohnraum für Kiel dringend erforderlich

Verdichtung und Hochhäuser dürfen keine Tabuthemen mehr sein Herabsetzung der Kappungsgrenzen von 20 auf 15 Prozent kontraproduktiv

Kiel, (lifePR) - Um der steigenden Nachfrage nach Wohnraum in der Landeshauptstadt Kiel gerecht zu werden, wird man nach Aussage von Schütt Immobilien um eine Verdichtung, wie beispielsweise der Aufstockung von Mehrfamilienhäusern, dem Ausbau von Dachgeschossen, der Umwidmung von Gewerbe- bzw. Bürogebäuden oder der Bebauung von Garagenhöfen nicht herum kommen.

Bernd Hollstein, Verkaufsleiter der Hans Schütt Immobilien GmbH: „Auch die Errichtung von Hochhäusern darf kein Tabuthema mehr sein. Für die langfristige Zukunft Kiels ist die Schaffung von Wohnraum dort erforderlich, wo die Menschen wohnen und arbeiten wollen. Die Politiker der Ratsversammlung haben in den vergangenen Jahren versäumt, hierfür die notwendigen Voraussetzungen in den Planungs- und Genehmigungsbehörden zu schaffen. Die Herabsetzung der Kappungsgrenze von 20 auf 15 Prozent ist kontraproduktiv und wird Investoren verschrecken, die sich heute noch mit dem Gedanken beschäftigen, Mietwohnungen zu errichten.“

Erste Tendenzen sind nach Angaben von Schütt Immobilien bereits erkennbar. Hollstein: „Investoren konzentrieren sich zunehmend auf die Schaffung von Gewerbe- und nicht Wohnobjekten, da Gewerbeimmobilien höhere Renditen ermöglichen. Die Reduzierung der Kappungsgrenze führt dazu, dass sich Investoren aus dem Wohnungsmarkt zurückziehen und der Anstieg von Mieten und Kaufpreisen in der Landeshauptstadt weitergehen wird. Die Politik ist gut beraten, das Vertrauen der Investoren nicht durch vermeintlich populäre Eingriffe in den Wohnungsmarkt zu zerstören.“

Weitere Informationen zu DAVE:
Der Deutsche-Anlage-Immobilien-Verbund (DAVE) ist ein Zusammenschluss von zehn inhabergeführten Immobilienberatungsunternehmen mit rund 400 Mitarbeitern an 23 Standorten in Deutschland. DAVE bietet somit bundesweite Präsenz verbunden mit hoher lokaler Kompetenz. Der Verbund vermittelt die Interessen von Unternehmen, Institutionen, Erbengemeinschaften und Privatpersonen sowohl als Käufer als auch als Verkäufer. DAVE-Kunden profitieren von der Vernetzung der inhabergeführten Immobilienberatungsunternehmen in den Bereichen An- und Verkauf, Marktanalysen, Objektbewertung, Bestandsverwaltung sowie Portfolio-Optimierung. Weitere Informationen unter www.dave-net.de.

Hans Schütt Immobilien GmbH

Die Hans Schütt Immobilien GmbH ist ein inhabergeführtes, unabhängiges Immobilienmanagementunternehmen, das in zweiter Generation von der Familie Schütt geleitet wird. Die Hans Schütt Immobilien GmbH wurde 1936 gegründet und ist in den immobilienwirtschaftlichen Bereichen Verwaltung, An- und Verkauf, Vermietung sowie Beratung mit regionalem Schwerpunkt in Norddeutschland tätig. Das Unternehmen zählt private, gewerbliche und institutionelle Nutzer und/oder Eigentümer zu seinen Kunden. Rund 35 Mitarbeiter sind für die Hans Schütt Immobilien GmbH in Kiel tätig. Das Unternehmen ist Mitglied bei DAVE (Deutsche-Anlage-Immobilien-Verbund). www.schuett.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handmade trifft Goldlook

, Bauen & Wohnen, Heinrich Woerner GmbH

Das Jahr geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen. Der Frühling kann schneller in den Startlöchern stehen, als der Winter kalendarisch vorbei...

Die Marathon-Sauna

, Bauen & Wohnen, Klafs GmbH & Co. KG

Eine ganz besondere Service-Anfrage hat KLAFS, den Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa, kürzlich erreicht: An Walter Lüthers KLAFS Sauna...

Dachdeckerhandwerk Thüringen und Sachsen-Anhalt: Energetische Sanierung in der richtigen Reihenfolge planen

, Bauen & Wohnen, Dachdecker-Landesinnungsverbände Thüringen und Sachsen-Anhalt

Für Hausbesitzer ist es ebenso ärgerlich wie für Vermieter und Mieter: Der Winter ist noch lange nicht zu Ende – dafür aber der Heizölvorrat....

Disclaimer