Dienstag, 30. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152256

Wissen entscheidender Erfolgsfaktor für die Unternehmerfrauen

11. Landesverbandstag der Unternehmerfrauen im Handwerk Hessen e.V. in Marburg

(lifePR) (Wiesbaden, ) Das Zitat von Benjamin Franklin "Investitionen in Wissen bringt die höchsten Zinsen" war als Motto dem 11. Landesverbandstag der Unternehmerfrauen im Handwerk Hessen e.V. (UFH) vorangestellt, der am 12. und 13. März 2010 in Marburg stattfand.

Die hessische Landesvorsitzende Cornelia Philipp freute sich, zahlreiche Unternehmerfrauen aus den insgesamt 13 hessischen Arbeitskreisen sowie Ehrengäste aus Politik und Handwerk im Tagungszentrum der Volksbank Mittelhessen begrüßen zu können.

Sie ging in Ihrer Eröffnungsrede auf die Bedeutung von handwerklichen und betriebswirtschaftlichem Know-How ein, Wissen, das unverzichtbar für den Erfolg eines Unternehmens ist und ­ im Sinne von Franklin - höchste Zinsen bringt. Anspruchsvolle Ausbildungsstandards, der Handwerksmeister als Qualitätskennzeichen und die Erfahrungen und Fähigkeiten mitarbeitender Ehefrauen und Unternehmerinnen seien die entscheidenden Wissensbestandteile für den Erfolg handwerkliche Familienbetriebe auch in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld.

Heinrich Gringel, Vizepräsident der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern (ARGE) und Präsident der Handwerkskammer Kassel, überbrachte Grüße und beste Wünsche im Namen der Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern. Er betonte, dass der Wirtschaftsbereich Handwerk stolz auf seine einmalige Ausbildungsleistung und seine volkswirtschaftliche Bedeutung sein könne, an dem die Unternehmerfrauen einen unverzichtbaren Anteil hätten. Um diesen Stolz nach innen und außen offensiv darzustellen und Schüler, Eltern, Lehrer und die Öffentlichkeit vom Wirtschaftsbereich Handwerk zu überzeugen, habe das Handwerk eine groß angelegte bundesweite Imagekampagne unter dem Motto 'Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.' gestartet, die auch von der Mitarbeit aller Handwerksbetriebe lebt.

In weiteren Grußworten stellten Egon Vaupel, Oberbürgermeister der Stadt Marburg, Kreisbeigeordnete des Landkreises Marburg-Biedenkopf Manfred Hoim sowie Kreishandwerksmeister Helmut Henkel die Attraktivität des Tagungsortes dar

und betonten die Bedeutung des Handwerks für den ländlichen Raum.

Ein weiteres Grußwort überbrachte der Direktor der Volksbank Mittelhessen, Manfred Schneider als Hausherr.

Den Abschluss bildete Angelika Böckler als Vorsitzendes des gastgebenden UFH-Arbeitskreises Marburg, der sich in nur drei Jahren durch ein attraktives Programm und einen engagierten Vorstand hervorragend entwickelt hat und nun bereits 30 Mitglieder umfasst.

Bei der am Samstag stattfindenden Delegiertenversammlung des Landesverbandes der Unternehmerfrauen standen neben verschiedenen Formalia die Nachwahl einer Schriftführerin auf der Tagesordnung. Gewählt wurde Birgit Ortmüller aus dem UFH-Arbeitskreis Marburg.

Abgerundet wurde der Landesverbandstag durch einen stimmungsvollen Rundgang mit einem Nachtwächter durch die Laternen-erleuchteten Gässchen der Marburger Innenstadt sowie ein abschließendes 'Pralinenseminar'.

Unterstützt wurde der Landesverbandstag durch die Sponsoren AOK, DBL, IKK, Signal Iduna, DATEV und die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern.

Interessierte Unternehmerfrauen aus ganz Hessen können weitere Informationen zum Landesverband und den UFH-Arbeitskreisen finden unter www.ufh-hessen.de oder sich direkt an die UFH-Geschäftsstelle Hessen wenden (Bierstadter Str. 45, 65189 Wiesbaden, Tel. 0611 136-174, Fax. - 178) wenden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Gute Gastgeber“ verzweifelt gesucht: Bayerns Hotels und Gaststätten gehen die Fachkräfte aus

, Bildung & Karriere, NewsWork AG

Bis zu 8.000 Stellen im bayerischen Hotel- und Gastgewerbe und damit vier Mal so viele wie heute können in zehn Jahren nicht mehr besetzt werden,...

Dualer Studiengangs Betriebswirtschaft mit zwei weiteren Kooperationspartnern

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Das Team des Dualen Studiengangs Betriebswirtschaft B.A. freut sich mit der GES Sorrentino GmbH & Co. KG und der Peper & Söhne GmbH über zwei...

Steuerstrafrechtsdialog zog Fachpublikum an

, Bildung & Karriere, Hochschule Worms

Der erste Steuerstrafrechts - Dialog an der Hochschule Worms, der am 28. April stattfand, zog mit seinen hochkarätigen Vorträgen das Fachpublikum...

Disclaimer