Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 134511

Handwerkstag für schnelle Umsetzung des Kreditprogramms

Geplanter Handwerksfonds geht auf Initiative des HHT zurück

Wiesbaden, (lifePR) - Der geplante Handwerksfonds der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen soll nach Ansicht des Hessischen Handwerkstages (HHT) zügig aufgelegt werden. HHT-Präsident Bernd Ehinger sprach sich für eine schnelle Umsetzung "noch innerhalb des ersten Quartals 2010" durch die hessische Landesregierung aus. Das auf einer Initiative des HHT basierende Förderprogramm soll kleinen und mittleren Handwerksbetrieben durch die wirtschaftliche Krise helfen. Demnach sollen Handwerksbetriebe mit maximal 50 Beschäftigten bis zu 75.000 Euro Finanzmittel mit eigenkapitalähnlichem Charakter erhalten.

Ehinger sieht in dem Fonds ein gutes Instrument um in der Finanzkrise die Eigenkapitalbasis kleiner und mittlerer Handwerksbetriebe zu stärken. Dies sei eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass die Banken den Betriebsinhabern zusätzliche Kredite zur Verfügung stellten. "Die Kriterien und die Zinsmodalitäten müssen jetzt schnellstmöglich geklärt werden", meinte der Handwerkspräsident im Hinblick auf die zahlreichen Nachfragen von interessierten Handwerksbetrieben, die bei den drei hessischen Handwerkskammern Kassel, Rhein-Main und Wiesbaden nach der Vorstellung des Förderprogramms eingegangen sind.

Unkompliziertes und verkürztes Prüfverfahren

Viele kleinere Betriebe befänden sich Ehinger zufolge derzeit in einer Liquiditätsklemme, da sich nicht nur Kreditversicherer aus ihrem Engagement zurückzögen und ein erhöhter Bedarf zur Vorfinanzierung bestünde, sondern auch die Zahlungsmoral der Kunden rückläufig sei.

Kleine und mittlere Handwerksbetriebe suchten verstärkt nach einem einfachen, schnellen und unkomplizierten Zugang zu eigenkapitalwirksamen Liquiditätshilfen außerhalb einer Beteiligung. Hierdurch ist es den betreffenden Hausbanken dann möglich, weiteres Fremdkapital zur Verfügung zu stellen. Genau an diesem Punkt setze der Fonds an. "Der Fonds ist aus unserer Sicht ein richtiges Instrument zur rechten Zeit zur dringend notwendigen Verbesserung der Liquiditätssituation der kleinen und mittleren Handwerksbetriebe"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Veranstaltungen und Fachvorträge der Hochschule Osnabrück - KW 43

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Food Future Day 2017 Hochschule Osnabrück, Campus Haste, Gebäude HR, HA und HB, Oldenburger Landstraße 24, 49090 Osnabrück Dienstag, 24. Oktober...

Investitionen in die Zukunft

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Bildungsakademie Mannheim hat kürzlich die Modernisierung der Ausstattung 2016/17 abgeschlossen. Mit Hilfe der finanziellen Unterstützung...

Deutscher Bundesverband für Logopädie beruft Prof. Dr. Wiebke Scharff Rethfeldt erneut in Bundeskommission für Internationale Beziehungen

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Der 1964 gegründete Deutsche Bundesverba­nd für Logopädie (dbl) ist der Berufs- und Fachverband der freiberuflichen und angestellten Logopädinnen...

Disclaimer