HWK Oldenburg zeichnet die 45 besten Gesellen aus

Präsident Müller: "Meisterprüfung als nächsten Karriereschritt"

(lifePR) ( Oldenburg, )
45 Handwerksgesellen sind (Donnerstag, 1. Oktober) von der Handwerkskammer (HWK) Oldenburg als Sieger im Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2009 ausgezeichnet worden. Die jungen Nachwuchskräfte hatten sich mit hervorragenden Ergebnissen bei der Gesellenprüfung für den Wettbewerb qualifiziert und sich anschließend gegen Berufskollegen aus anderen Innungsbezirken im Oldenburger Land durchgesetzt. HWK-Präsident Wilfried Müller gratulierte den Preisträgern zu ihrem handwerklichen Können und wertete ihren Erfolg als "sichtbare Anerkennung für die gute Ausbildung in den Handwerksbetrieben".

Eine intensive Ausbildung bleibe das "beste Mittel gegen den drohenden Fachkräftemangel". Die hohe Leistungsbereitschaft der jungen Handwerker sei eine wichtige Voraussetzung für eine Laufbahn als Unternehmer oder um Managementpositionen zu übernehmen. Als nächsten Karriereschritt empfahl Müller den Preisträgern die Meisterprüfung, die beste Chancen für einen erfolgreichen Start als Führungskraft, Unternehmer, Arbeitgeber oder Ausbilder böte.

Die rund eine Million Handwerksbetriebe in Deutschland seien ein starker Motor für die Wirtschaft und arbeiteten heute in vielen Branchen längst im Hightech-Sektor. Deshalb sei die Förderung begabter und motivierter junger Menschen eine wichtige Aufgabe unseres Bildungssystems. "Für die immer komplexeren Herausforderungen brauchen wir Nachwuchskräfte, die sich durch Kompetenz und Motivation auszeichnen und die Schlüsselqualifikationen haben", sagte Müller. Die jungen Handwerker hätten gezeigt, dass großes Potenzial in ihnen stecke.

Der Leistungswettbewerb im Handwerk soll Berufsanfänger in ihrer Entwicklung fördern und zu einer Karriere im Handwerk motivieren. Teilnahmeberechtigt waren Gesellen, die in den letzten zwölf Monaten ihre Prüfung bestanden und für ihre praktischen Leistungen mindestens die Note "gut" erhalten hatten.

Die Sieger im Leistungswettbewerb:

Oldenburg:

Marc Walz, Bürokaufmann; Stefanie Bensch-Jerosch, Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk Konditorei; Raissa Oltmanns, Fotografin; Daniel Viand, Gebäudereiniger; Ralf Backhaus, Karosserie- und Fahrzeugbautechniker (Fachrichtung Fahrzeugbautechnik); Paul Ole Causin, Tischler

Delmenhorst:

Katerina Kallikounis, Augenoptikerin; Andreas Celik, Fliesen-, Platten- und Mosaikleger; Andre Felzer, Schornsteinfeger

Wilhelmshaven:

Hendrik Kohrs, Bootsbauer; Julia Siemens, Konditorin; Lydia Franke, Orthopädiemechanikerin und Bandagistin

Kreis Oldenburg:

Maik Böttcher (Achternmeer), Kälteanlagenbauer; Anna Maria Wenzel (Großenkneten), Kosmetikerin; Isabel Feldmann (Ganderkesee), Malerin und Lackiererin (Fachrichtung Gestaltung/Instandhaltung); Joshua Walther (Wildeshausen), Metallbauer (Fachrichtung Nutzfahrzeugbau); Jörn Hedenkamp (Hude), Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker; Kai Siegler (Wüsting), Schilder- und Lichtreklamehersteller; Anika Lintermann (Ganderkesee), Steinmetz- und Steinbildhauerin (Fachrichtung Steinbildhauer)

Kreis Ammerland:

Susanne Schmidt (Westerstede), Bäckerin; Yves Wagner (Bad Zwischenahn), Informationselektroniker (Geräte und Systemtechnik); Daniel Poppen (Wiefelstede), Maurer; Melanie Alberts (Rastede), Orthopädieschuhmacherin; Ruben Küker (Westerstede), Systemelektroniker; Peter Stock (Apen), Zimmerer; Christopher Prause (Bad Zwischenahn), Zweiradmechaniker (Motorradtechnik)

Kreis Friesland:

Arne Reiners (Varel), Elektroniker (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik); Stefanie Beyer (Sande), Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk Bäckerei; Jaclyn Treichel (Bockhorn), Fachverkäuferin im Nahrungsmittelhandwerk Fleischer; Franziska Stoffers (Varel), Zahntechnikerin

Kreis Wesermarsch:

Jan Osterthun (Ovelgönne), Feinwerkmechaniker; Daniel Holste (Ovelgönne), Metallbauer (Fachrichtung Konstruktionstechnik)

Kreis Vechta:

Jens Schlotmann (Bakum), Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizung- und Klimatechnik; Paul Tews (Dinklage), Automobilkaufmann; Jan Varelmann (Goldenstedt), Beton- und Stahlbetonbauer; Henning Schillingmann
(Visbek), Elektroniker (Fachrichtung Automatisierungstechnik); Julian Pelger (Dinklage), Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik; Charlotte de Schutter (Visbek), Maßschneiderin; Jens Komosin (Damme), Straßenbauer

Kreis Cloppenburg:

Michael Koopmann (Emstek), Fleischer; Maren Terjung (Cloppenburg), Goldschmiedin; Stefan Olliges (Friesoythe), Kraftfahrzeugmechatroniker; Carlo Scherner (Cloppenburg), Land- und Baumaschinenmechaniker; Jochen Hagen (Friesoythe), Raumausstatter;
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.