Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 636802

Handwerkskammer Schleswig-Holstein veröffentlicht Positionen zur Landtagswahl

Lübeck/ Flensburg, (lifePR) - Die beiden Handwerkskammern in Flensburg und Lübeck haben als Handwerkskammer Schleswig-Holstein zentrale Forderungen an den neuen Landtag und die künftige Landesregierung formuliert.

Über 31.000 Betriebe, 170.000 Beschäftigte, 16.000 Lehrlinge und 17 Milliarden Euro Umsatz kennzeichnen das Handwerk in Schleswig-Holstein. Es hat damit seinen festen Platz in Wirtschaft und Gesellschaft und kommt seiner Verantwortung als Arbeitgeber und Ausbilder nach. Damit die „Wirtschaftsmacht von nebenan" diese wichtigen Funktionen erfüllen kann, ist sie auf eine handwerksfreundliche Landespolitik angewiesen.

Woran diese sich orientieren sollte, haben die Handwerkskammern Flensburg und Lübeck in einem Positionspapier anlässlich der Landtagswahl am 7. Mai 2017 zusammengefasst. Die „Wünsche und Forderungen der Handwerkskammer Schleswig-Holstein" konzentrieren sich auf die fünf Handlungsfelder: Fachkräfte, Unterstützung der Betriebe, Kosten- und Bürokratieentlastung, wirtschaftsnahe Infrastruktur und Verwaltungshandeln. „Das Handwerk erwartet von den Parteien und künftigen Abgeordneten eine Politik, die die Betriebe unterstützt. Dazu gehört eine handwerksfreundliche Bildungspolitik ebenso wie einfache und flexible Vergabeverfahren im öffentlichen Auftragswesen oder die Bereitstellung einer intakten und leistungsfähigen Infrastruktur", sagt Günther Stapelfeldt, Präsident der Handwerkskammer Schleswig-Holstein.

Die Broschüre „Positionen zur Landtagswahl am 7. Mai 2017 – Wünsche und Forderungen der Handwerkskammer Schleswig-Holstein" wurde heute an die Parteien verschickt und wird auch allen Kandidatinnen und Kandidaten der zur Landtagswahl zugelassenen Parteien zur Verfügung gestellt. Auf den Internetseiten der Kammern steht sie unter www.hwk-luebeck.de/ueber-uns/landtagswahl-2017.html bzw. www.hwk-flensburg.de/presse-and-medien/positionen-zur-landtagswahl zum Download bereit. Sie kann auch bei der Handwerkskammer Lübeck, Heike Richter, Tel.: 0451 1506-198, E-Mail: hrichter@hwk-luebeck.de bzw. der Handwerkskammer Flensburg, Sandra Hinrichsen, Tel.: 0461 866-227, E-Mail: s.hinrichsen@hwk-flensburg.de, angefordert werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bindung, Bildung und Zukunftssicherung - Was Wirtschaft und Gesellschaft zusammenhält

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

Der Zusammenhalt der Gesellschaft spielt bei den Jamaika-Gesprächen offenbar thematisch eine Rolle, jedenfalls reden einige Teilnehmer davon...

Lilienthal-Preis 2017 geht an Start-Up aus Wildau / Auszeichnung für herausragende Innovationen in der Luft und Raumfahrt

, Medien & Kommunikation, Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau war am 18. Oktober 2017 Gastgeber für den 13. Tag der Luft- und Raumfahrt in Berlin und Brandenburg. Im Rahmen...

Information und Emotion

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen setzt ihre vor eineinhalb Jahren begonnene Produktion von Kurzfilmen fort, in denen Handwerkerpersönlich­keiten...

Disclaimer