Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 138292

Gebäudeenergieberatung vom Handwerk

Energieeinsparverordnung verschärft Anforderungen - Nächster HwK-Lehrgang startet am 15. Januar 2010

Koblenz, (lifePR) - Noch immer herrscht im Gebäudebestand ein erhebliches Potenzial, Energie wirkungsvoll einzusparen. Mit der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009, die am 1. Oktober 2009 in Kraft getreten ist, hat der Gesetzgeber die energetischen Anforderungen an Neubauten und im Gebäudebestand noch einmal wesentlich erhöht. Wie diese neuen Vorgaben der EnEV 2009 durch gezielte Modernisierungsmaßnahmen berücksichtigt werden und wo die Energieeinsparpotenziale im Altbau liegen, lernen die Teilnehmer des Gebäude-Energieberater-Lehrgangs der Handwerkskammer Koblenz.

Der erfolgreiche Abschluss des Gebäude-Energieberater-Lehrgangs berechtigt Meister, Techniker und Ingenieure aus Bau- und Haustechnikbetrieben sowie Architekten, bei Wohngebäuden im Bestand die nach §16 Energieeinsparverordnung vorgeschriebenen Energieausweise zu erstellen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) verlangt für einige der Förderprogramme zur Finanzierung von umfangreichen Gebäudesanierungen die Bestätigung durch einen Sachverständigen. Die Absolventen des Lehrgangs werden von der KfW anerkannt und können für ihre Kunden alle bei der Finanzierung erforderlichen technischen Nachweise ausstellen.

Qualifizierung bei der HwK Koblenz

Schon kurz nach dem Jahreswechsel startet bei der HwK Koblenz der nächste Fortbildungslehrgang zum Gebäude-Energieberater, für den sich kurzentschlossene Fach- und Führungskräfte aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Architekten, Ingenieure und Interessenten mit Nachweis gleichwertiger Kenntnisse noch anmelden können. Am 15. Januar beginnt der achtmonatige Teilzeitkurs, der die Teilnehmer jeweils freitags von 16.30 bis 20.45 Uhr und samstags von 8.30 bis 12.45 Uhr in die Grundlagen der Baustofftechnik, Bauwerk und Baukonstruktion, Bauphysik, EnEV 2009 und technische Anlagen (Heizung/Raumluft/Beleuchtung) einführt. Darüber hinaus vermittelt der Lehrgang die Kompetenz, energetische Gebäudeanalysen zu erstellen und wirtschaftliche Modernisierungskonzepte zur Verbesserung der Energiebilanz des Gebäudes zu entwickeln.

Schon am 4. März 2010 beginnt ein weiterer Teilzeitlehrgang in Koblenz, dessen Unterricht dienstags und donnerstags von 18 bis 21.15 Uhr stattfindet. Die nächste Fortbildung in Vollzeit startet in Koblenz am 16. August 2010, montags bis freitags von 8.30 bis 16.45 Uhr (3 Monate).

Im Berufsbildungszentrum der HwK Koblenz in Bad Kreuznach beginnt am 3. September 2010 der nächste Teilzeitkurs zum Gebäude-Energieberater. Die Unterrichtszeiten sind freitags von 16.30 bis 20.45 Uhr und samstags von 8.30 bis 12.45 Uhr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer