Dienstag, 28. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132142

Genussregion schweißt Oberfranken zusammen - dem Braten auf der Spur

Verein Genussregion Oberfranken zieht Erfolgsbilanz / neue Ressourcen durch EU- Projekt

(lifePR) (Bayreuth, ) "Die Idee der Genussregion schweißt Oberfranken zusammen. Kaum ein anderes Projekt hat in den vergangenen Jahren eine solch positive Resonanz bekommen. Durchweg, und über alle Kommunal und Parteigrenzen, so der Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Genussregion Oberfranken am 13. November in Bamberg. "Langsam wächst die Erkenntnis, dass sich Oberfranken mit seinen drei Genuss- Weltrekorden ein ganz besonderes Image geben kann im Wettstreit der Regionen. Oberfranken hat ja die höchste Brauereien- Bäckereien- und Metzgereiendichte der Welt (200 Brauereien, 714 Metzgereien, 529 Bäckereien auf 1,1 Millionen Einwohner."

Und die Bilanz des vereins konnte sich sehen lassen. Mitgliederzuwachs um 40 Prozent in einem Jahr auf mittlerweile 133 Mitglieder, ohne überhaupt systematisch für eine Mitgliedschaft geworben zu haben, so Handwerkskammer- Präsident Thomas Zimmer, der am 13. November zum neuen Kuratoriumsvorsitzenden gewählt worden ist, Dazu kommt eine Auszeichnung durch das Bundeswirtschaftsministerium als best practive- Beispiel für die Zusammenarbeit von Handwerk und Tourismus, Präsentationen und Caterings auf den Oberfrankenausstellungen in Coburg und Hof, das Genussfest in Bayreuth, eine Präsentation au der Consumenta Nürnberg, und erstmals auch Präsentationen im Ausland. In Prag, und bei den open days in Brüssel:

Der Verein Genussregion Oberfranken hat auch im Jahr 2009 eine deutliche Visitenkarte abgegeben, so Christian Herpich aus Hof, stellvertretender Vorsitzender des Vereins Genussregion Oberfranken.

Und dem Verein geht die Kraft nicht aus, ganz im Gegenteil Mit dem neuen EU- geförderten Projekt Genussregion Oberfranken soll in den nächsten drei Jahren genau das verwirklicht werden, was der Genussregion Oberfranken gefehlt hat: eine wissenschaftlich untermauerte, komplette Bestandsaufnahme der regionalen Spezialitäten und der besten Spezialitätenanbieter in Oberfranken. Und die Schaffung neuer Netzwerke zwischen Landwirtschaft, Nahrungsmittelhandwerk, Gastronomie und Tourismus.

Passend dazu wurde Prof. Dr. Ortwin Meyer, Vizepräsident der Universität Bayreuth und Leiter des neuen Projekts Nahrungsmittelsicherheit an der neu geschaffenen Außenstelle der Universität Bayreuth in Kulmbach in das Kuratorium des Vereins Genussregion Oberfranken gewählt.

Denn: Welche Spezialitäten es in Oberfranken wirklich gibt, wurde bisher noch nicht systematisch erfasst und beschrieben. Und schon gar nicht professionell fotografiert, so Prof. Dr. Uta Hengelhaupt aus Bamberg und Dr. Bernd Sauer von der Handwerkskammer, die das EU- Projekt Genussregion Oberfranken in den nächsten 3 Jahren managen werden. "Wir sind nicht nur den fränkischen Braten auf der Spur. Unser Ziel muss es sein, dass wir Oberfranken selbst, aber auch Ausflügler und Touristen, wieder stärker regionale Produkte und regionale Spezialitäten konsumieren. Wir müssen die Genussregion Oberfranken attraktiv und überhaupt erlebbar machen. Auf einem Niveau, das mit den von den schönen Bildern und Präsentationen aus Zeitung und Fernsehen mit halten kann."

Präsentationen wird es auch im Jahr 2010 geben. In Planung sind der ökumenische Kirchentag München, die Consumenta Nürnberg, die Landesgartenscha in Bamberg 2012, der Tag der Franken im Juli und natürlich verschiedene genussfeste in Oberfranken

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

www.moluna.de –Trendthema Puzzle als eigene Kategorie!

, Freizeit & Hobby, Moluna GmbH

Der große Hit auf der Nürnberger Spielwarenmesse 2017 hat viele Besucher überrascht: Ein Trend in diesem Jahr – PUZZLEN! Was kurz nach unseren...

10. Oster-Tanzgala - Weltklasse Tanzsport am 15. April 2017 in Bad Harzburg

, Freizeit & Hobby, Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH

Tanzsport in Bad Harzburg hat beim Casino-Tanzclub Rot-Gold e.V. seit 50 Jahren Tradition. So veranstaltet der Verein bereits seit mehr als 48...

Besucherrekord in den Bensheimer Bädern

, Freizeit & Hobby, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

2016 war ein erfolgreiches Jahr für die Bensheimer Bäder, die von der GGEW AG betrieben werden. Das Basinus-Bad kann einen Besucherrekord vermelden....

Disclaimer